• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Stadtfeuerwehrtag: Altenhuntorfer verlängern ihr „Sieg-Abonnement“

03.06.2013

Elsfleth Es wurde gekämpft, aber nicht geschwitzt; das Wasser kam nur aus den Rohren und nicht vom Himmel – so gestaltete sich am Sonnabend der traditionelle Stadtfeuerwehrtag, in diesem Jahr organisiert von der Ortswehr Altenhuntorf auf dem Gelände der Deichschäferei in Moorhausen.

Trotz der kühlen Witterung wurden die Wettkämpfe der sieben Mannschaften aus sechs Elsflether Wehren sowie der drei Jugendmannschaften der Jugendwehren Elsfleth und Moorriem von einem zahlreich erschienenen Publikum beobachtet. Getränkestand, Grillstation, Kaffee- und Kuchenzelt sorgten für eine kleine Volksfeststimmung mit viel Klönschnack. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Hartmut Schierenstedt reihte sich in die Reihen der Schaulustigen ein.

Wie immer waren die „Alten Herren“ der Altersabteilungen mit ihren Stoppuhren als Juroren im Einsatz. Den scherzhaft benannten „Juroren-General“ Horst Menke standen dabei Benno Westerholt, Klaus Erbe, Horst Koop, Werner Kube, Rolf Majewski und der ehemalige Stadtbrandmeister Peter Jürschik zur Seite.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wettbewerbsbedingungen erforderten einen Löschangriff über 90 Meter mit drei C- Rohren und einem B-Rohr. Zur Wasserentnahme war auf der Weide ein Becken installiert worden und Benno Westerholt machte sich angesichts der miesen Temperaturen so seine Gedanken: „Wir hätten vielleicht das Wasser anheizen sollen, damit es nicht einfriert.“

Zum ersten Mal hatten die Organisatoren die Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren nicht an den Anfang gestellt. Der Nachwuchs trat „mittendrin“ an. „Auf diese Weise können wir die Siegerehrungen gemeinsam mit der Jugend und den Aktiven vornehmen“, erklärte Stadtbrandmeister Jürgen Zech.

Wer zuvor gewettet hatte, dass die Wehr Altenhuntorf ihr „Abo auf Sieg“ noch einmal verlängern konnte, der lag an diesem Tag richtig. Mit 2,39 Sekunden war der „größte Pott“ den Altenhuntorfer Kameraden der Mannschaft I sicher. Die weiteren Platzierungen: 2. Bardenfleth, 3. Altenhuntorf II, 4. Sandfeld, 5. Elsfleth, 6. Neuenbrok, 7. Neuenfelde.

Bei der Jugendfeuerwehr siegte Moorriem I, zwei zeitgleiche zweite Plätze teilten sich Moorriem II und Elsfleth. Den Kuppelpokal errang das Team Altenhuntorf II. Die Urkunden und Pokale überreichte Bürgermeisterin Traute von der Kammer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.