• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsfletherinnen bejubeln ersten Saisonsieg

11.11.2019

Altenwalde /Elsfleth Spannung pur: Die Landesliga-Handballerinnen des Elsflether TB haben am Samstag in ihrem dritten Saisonspiel den ersten Sieg eingefahren. Sie gewannen eine dramatische Partie beim TSV Altenwalde mit 32:31 (16:15).

Die elffache Torschützin Ruth Nowack hatte in der 57. Minute den Treffer zum 31:29 für den ETB geworfen. Doch die Partie spitzte sich noch einmal zu. In der 58. Minute stand es schon wieder remis – Marie Golle hatte zum 31:31 ausgeglichen. Indes hatten die Gastgeberinnen die Rechnung ohne Charlotte Sommer gemacht: 30 Sekunden später warf sie das 32:31. Anschließend vergab der ETB sogar die Chance zum 33:31. „Aber danach haben sich alle in die Zweikämpfe geworfen und den Sieg gerettet“, sagte Trainer Sascha Klostermann.

Zwei Elsfletherinnen hatten ihr Team getragen: Ruth Nowack und Laura-Sophie Lissewski. Letztere war sogar 14 Mal erfolgreich. Während Nowack ihre Treffer allesamt aus dem Spiel heraus warf, zeigte sich Lissewski auch als zuverlässige Siebenmeterschützin: Sie verwandelte sechs ihrer acht Versuche.

Die Elsfletherinnen hatten sich nach einer ausgeglichenen Anfangsphase einen Vorsprung erarbeiten können. In der 18. Minute lagen sie mit 12:6 vorne. „Wir sind super gestartet und hätten den Sack schon zumachen können. Aber dann haben wir nach ein paar Fehlern den Kopf verloren“, sagte Klostermann.

Die Gastgeberinnen robbten sich heran. In der 27. Minute stellte Kim Ayleen Hannawald mit ihrem Tor zum 14:15 den Anschuss her. Unmittelbar nach Wiederanpfiff glich der TSV aus.

Anschließend lief die Partie auf Augenhöhe ab. Die Altenwalderinnen ließen sich einfach nicht abschütteln. In der 36. Minute (19:18) und in der 46. Minute (25:24) lagen sie sogar vorne, aber zumeist mussten sie auf eine Elsflether Führung antworten. Und das gelang ihnen auch bis weit in die Schlussphase hinein – bis Charlotte Sommer den letzten ihrer drei Treffer erzielte.

„Wir haben verdient gewonnen, weil wir spielerisch stärker waren“, sagte Klostermann. „Uns hat nur ab und zu die Konzentration gefehlt.“

Elsfleth: Hennig, Nowack (11), Lameyer, Lübben, Grunemeyer, Keil (3), Sommer (3), Wiese (1), Lissewski (14), Driesner, Timmermann, Richter, Newell.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.