• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Champions werfen ab sofort nur noch Eisen

04.01.2019

Ardorf Die Saison der Championstour für die Boßlerinnen und Boßler des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) verlief bislang nach dem bekannten Strickmuster. Zu Saisonbeginn 2018/19 benutzten die Athleten zum Auftakt in Reitland und in Rahe die Gummi- und die Holzkugel. Nach einer viermonatigen Pause steht am Sonnabend, 5. Januar, der dritte Durchgang mit der Eisenkugel an. Bei den restlichen fünf weiteren Veranstaltungen ist beim FKV-Boßelwart Alwin Jurisch bis zum Tourfinale am 7. Juni in Bensersiel nur noch Eisen angesagt.

Neue Strecke

Die Eisenkugel ist das internationale Wurfgerät und erntet hinsichtlich der nächsten Europameisterschaft erhöhte Aufmerksamkeit. In Ardorf gastierte die Championstour vor rund viereinhalb Jahren mit der Eisenkugel auf der Straße Wulfsdünen. Nun erfolgt die Premiere auf der breiten Hohebarger Straße. Der Anwurf erfolgt am Ortsausgang in der Höhe des Domhuser Wegs.

Der Start wird um 13 Uhr für das 30-köpfige Feld der Männer eingeläutet. Ab 14 Uhr gehen die Frauen auf die Strecke. Die Straße beinhaltet leichte Kurven. Werfen kann man beidseitig über Daumen oder Finger. Der Vorsitzende vom KBV Ardorf, Johann Ihnen, sieht die Siegerweite bei den Frauen bei 1400 Meter. Die Bestweiten bei den Männern schätzt er zwischen 1700 Meter bis 2000 Meter ein.

Janßen in Topform

Bei den bisherigen zwei Durchgängen in dieser Saison hat Hannah Janßen optimal die Erfolgsspur getroffen. Mit ihren beiden Tagessiegen führt die Blombergerin das Feld mit 30 Zählern an. Danach reihen sich die Ex-Meisterin Kerstin Friedrichs, Dietrichsfeld, (17) Ann-Christin Peters, Ardorf, (16) und die Titelverteidigerin Anke Klöpper, Südarle (16) ein. Auf Rang sechs folgt mit Feenja Bohlken, Halsbek (12), die erste Werferin aus dem Landesverband Oldenburg. Das Feld der Männer führt Ralf Klingenberg, Rahe, mit 20 Punkten an. Auf Rang zwei lauert Wilko Rahmann aus Reepsholt, (15), vor Eike Carls, Dietrichsfeld (14), und Bernd-Georg Bohlken, Grabstede (12). Christian Runge, Kreuzmoor, kommt bislang auf acht Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.