• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

fußball-kreisligen: AT Rodenkirchen will im Derby den FCN ärgern

24.04.2010

WESERMARSCH Männer, Fußball, Kreisliga IV: AT Rodenkirchen1. FC Nordenham (Sonntag, 25. April, 15 Uhr; Hinspiel: 0:4). Erst im Derby den 1. FC Nordenham ärgern und eine Woche später mit einem Erfolg beim Spitzenreiter FC Olympia Wilhelmshaven „alles wieder gut machen“. So ähnlich wäre der Traum von ATR-Trainer Sven Schmikale, der aber realistisch bleibt. „Nordenham ist eingespielt und hat sehr viel Selbstvertrauen, daher wird es schwer für uns“, so Schmikale, der auf Jochen Tiesler, Stefen Utsch, Tim Behrens und Florian Schulz verzichten muss. Der Einsatz von Dennis Tanriverdi ist fraglich.

Für Trainer Günter Diekmann vom 1. FC Nordenham ist allein die personelle Lage erheblich besser. Außer Tobias Schindler und Steffen Theurich ist alles an Bord. Helge Stehfest hat die Woche voll trainiert. „Wir sind in guter Verfassung. Aber ich weiß, dass in einem Derby oft die Tagesform und manchmal das Glück den Ausschlag gibt“, sieht er die Aufgabe als reizvoll aber als nicht einfach an.

TSV AbbehausenHeidmühler FC II (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel: 2:3). Angesichts der Stabilität des Führungsduos geht es für den TSV Abbehausen darum, Platz drei zu erreichen. „Nach unserem schlechten Saisonstart wäre das ein erfreulicher Abschluss“, betont TSV-Trainer Harald Renken. Angesichts von fünf Siegen und einem remis im Jahr 2010 und den anstehenden Spitzenspielen wie jetzt gegen Heidmühle ist er optimistisch. Bis auf Dennis Steschenko ist alles an Bord.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga VI: SpVgg Berne – SV Baris Delmenhorst (Sonntag, 15 Uhr; Hinspiel: 2:2). Die zweite „englische Woche“ für den Tabellenzweiten aus Berne beginnt mit einer ganz unangenehmen Aufgabe. „Der SV Baris liegt uns nicht. Sie haben sehr wendige Spieler, da werden wir richtig ackern müssen“, so Trainer Uwe Neese. Fehlen wird beruflich bedingt Björn Beilken, während Hennig Diers sich Anfang Mai am Rücken operieren lassen wird und vier bis sechs Monate ausfällt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.