• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Athletinnen zeigen Topleistungen

23.02.2015

Wesermarsch Sie haben ihre Ziele erreicht, für Überraschungen gesorgt und allesamt hervorragende Leistungen gezeigt: Die Suche nach der Sportlerin des Jahres 2014 in der Wesermarsch dürfte spannend werden. Fünf Athletinnen haben den Sprung auf die Kandidatenliste der Sportlerwahl geschafft. Bis Freitag, 6. März, können die Leserinnen und Leser der NWZ  darüber abstimmen, welche Sportlerin den Titel verdient.

Catharina Pedersen: Die Nordenhamer Schwimmerin vom Polizei SV Oldenburg holte die Vizemeisterschaft des Jahrgangs 1996 bei den Landesmeisterschaften über 200 Meter Brust. Sie ist Bezirksmeisterin über 800 Meter Freistil und schaffte mit ihrer Zeit über 50 Meter Brust den Sprung in den erweiterten Kreis der deutschen Spitze. Die Grundlagen ihres Erfolgs bei den Landesmeisterschaften seien beim SV Nordenham gelegt worden, sagt sie. Wegen des Vereinswechsels im Herbst habe sie gar nicht dran geglaubt, so weit vorne zu landen. Ihr Ziel ist klar: „Ich möchte meine Zeiten verbessern, mich dabei aber nicht zu sehr unter Druck setzen.“

Christin Hilmer: Die Rodenkircher Wurfscheibenschützin vom Jade Wurftaubenclub holte sich die Deutsche Juniorinnenmeisterschaft im Trap. „Den Titel hatte ich erwartet. Aber es war eine knappe Kiste“, sagt sie. Bei der Europameisterschaften belegte sie Platz sieben. „Da habe ich richtig gut schossen.“

Kritischer blickt die 19-jährige Studentin auf ihre Leistungen bei den Weltmeisterschaften in Spanien. „Da war ich zu nervös und wacklig.“

Sara Radu: Die 14-jährige Tischtennisspielerin des Elsflether TB gewann die Bezirksmeisterschaft in der Schülerinnenklasse A souverän. Damit verteidigte sie ihren Titel erfolgreich. Natürlich habe sie sich über den Erfolg gefreut, sagt sie, gibt sich aber ansonsten sehr bescheiden. Außerdem spielt Sara mit der Elsflether Mädchenmannschaft in der Niedersachsenliga – der höchsten Spielklasse in ihrer Altersstufe – eine tolle Saison. „Es läuft mit der Mannschaft richtig gut und macht sehr viel Spaß.“

Luise Wichmann: Die talentierte 16-jährige Reiterin des Reit- und Fahrvereins Sturmvogel Berne sorgte mit ihrer neunjährigen Stute Sweet As für eine dicke Überraschung: Sie sicherte sich beim traditionellen Jugendchampionat in Vechta den Sieg in der Springprüfung der Klasse A. „Ich habe zwar gehofft, ins Finale zu kommen, aber mit einem Sieg habe ich überhaupt nicht gerechnet.“ Schließlich habe sie während der Saison auch mal schwächere Phase erlebt. „Aber aus Fehlern lernt man“, sagt sie und freut sich, dass die Abstimmung mit Sweet As immer besser wurde und noch immer besser wird.

Silvia Muchow: Die 45-jährige Läuferin der SG akquinet Lemwerder wurde über 5000 Meter Zweite bei der Landesmeisterschaft und außerdem noch norddeutsche Vizemeisterin in ihrer Altersklasse – und die ist, das betont Silvia Muchow, mit sehr starken Läuferinnen besetzt. Zudem belegte sie Platz neun bei den deutschen Marathonmeisterschaften in ihrer Altersklasse. „Das hat alles getoppt“, sagt sie und stellt klar, dass sie alleine nicht so erfolgreich gewesen wäre. „Ohne meinen Trainer Karl Spieler hätte ich das nie geschafft.“

Wolfgang Grave
Lokalsport
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2210

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.