• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ATR bejubelt vierten Saisonsieg

01.12.2014

Rodenkirchen Die in der Kreisliga II spielenden Fußballer des AT Rodenkirchen haben am Sonntag den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen bestätigt. Die Mannschaft von Trainer Thorben Geerken bezwang den FSV Jever auf eigenem Platz mit 3:0 (0:0). Dank ihres vierten Saisonsiegs kletterten die Stadlander auf Platz elf der Tabelle. Bemerkenswert: Sie hatten 70 Minuten lang in Unterzahl spielen müssen – in den letzten 25 Minuten der Partie standen sogar nur neun Rodenkircher Spieler auf dem Platz, die den Sieg aber gegen elf Friesen unter Dach und Fach brachten.

Coach Geerken war begeistert. „Jeder ist für jeden gelaufen. Das war das Spiel mit der bisher besten läuferischen Leistung in dieser Saison“, sagte er. Von Beginn an hatte seine Mannschaft das Spiel bestimmt. Sie störte früh – damit hatte Jever große Probleme. Zwar erwies Rodenkirchens Falko Huth seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er in der 20. Minute die Ampelkarte sah, aber der ATR hatte die besseren Chancen – allen voran Simon Larisch, der aber mit einem einzigen Schuss den Ball gleich drei Mal ans Aluminium des gegnerischen Tores setzte.

Doch die Rodenkircher belohnten sich kurz nach der Pause: „Wir waren einfach wacher“, sagte Geerken. Nach einem Vorstoß über die rechte Seite ließ Larisch Jevers Verteidiger alt aussehen und netzte ein (50.). „Das war klasse gemacht“, sagte Coach Geerken.

Damit nicht genug: Nils Eisenhauer zog in der 60. Minute aus 20 Metern ab, ließ den Ball dabei über den Spann rutschen und beförderte die Kugel in den Winkel des gegnerischen Tores – 2:0. Zwar sah Hendrik Metz in der 65. Minute ebenfalls die Gelb-Rote Karte (wiederholtes Foulspiel), aber auch in Unterzahl hatte der ATR alles im Griff. Wenige Minuten später band Larisch den Sack zu. Nach einem langen Abschlag misslang ein Klärungsversuch des Gästetorwarts – Larisch reagierte blitzschnell und köpfte den Ball über Jevers Torwart hinweg ins Netz (70.).

Rodenkirchens Trainer sprach von einem verdienten Sieg. „Wir haben nicht nachgelassen und nach der Pause mit guten Passfolgen überzeugt“, sagte Geerken.

Tore: 1:0 Larisch (50.), 2:0 Eisenhauer (60.), 3:0 Larisch (70.).

Gelb-Rote Karten: Huth (20./ATR, Foulspiel und Meckern), Metz (65./ATR, wiederholtes Foulspiel).

AT Rodenkirchen: Rabe - Schwarze, Huth, Müller, Metz, Giesler, Eisenhauer (80. Tim Behrens), Schäfer, Penshorn, Maas (88. Koal), Larisch.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.