• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Völkerball: ATR bereit für siebten Streich

16.09.2011

LEBACH „Sieben auf einen Streich“, gibt es bekanntlich eigentlich nur im Märchen, aber die Völkerballerinen des AT Rodenkirchen wollen genau dies in ihrer Sportart vollbringen. Bereits sechs Mal in Folge konnten die Schützlinge um Spielertrainerin Julian Müller die deutsche Meisterschaft, die zum zwölften Mal ausgetragen wird, für sich verbuchen und gehören an diesen Wochenende, wenn es in Lebach (Saarland) um den DTB-Pokal geht, wieder zu den Favoritinnen. Der Gastgeber und Veranstalter TV Aschbach, sowie WT Loppersum und SV Altenoythe (beide aus Niedersachsen) sind wohl die größten Widersacher.

Das Programm ist hart, denn von Sonnabend, wenn die Vorrunde um 9.30 Uhr beginnt, bis zum Sonntag sind maximal neun Spiele zu bestreiten. In der Vorrunde geht es über zwei Sätze – also ein Remis ist möglich, ab der Zwischenrunde wird über zwei Gewinnsätze gespielt. „Da können enge Spiele auch schon einmal ein Stunde dauern“, weiß Julia Müller um die hohen Anforderungen an die Physis. So wurde auf das gewohnte, erfolgreiche Trainingsprogramm zurückgegriffen. In den Sommermonaten wurde viel Kondition getankt und and er Wurfkraft gearbeitet, zumal die Sporthalle in dieser Phase geschlossen war. „Für das Spielerische und Taktisch blieb diesmal weniger Zeit, weil angesichts der späten Sommerferien wir auch später in die Halle konnten“, berichtete Müller, die daher ein wenig skeptisch ist, wenn es um die Titelverteidigung geht. „Die Konkurrenz hat weiter aufgeholt und wir sind natürlich die Gejagten.“

Erschwerend kommt hinzu, dass fünf erfahrene Spielerinnen aus dem Meisterjahr 2010 aus verschiedenen Gründen fehlen werden. Wie weit die etwas geringere Erfahrung eine Rolle spielen könnte, lässt Müller offen. Konditionell dürfte der ATR wieder bestens vorbereitet sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Juli konnte in Moorhusen ungeschlagen die Landesmeisterschaft gewonnen und der Titelverteidiger WT Loppersum auf Platz zwei verwiesen werden. Mit diesem Erfolg im Rücken wird sich das Team an diesem Freitagmittag auf den Weg ins 530 Kilometer entfernte Lebach machen.

Das Mannschaftsaufgebot: Christiane Nemeyer, Martina Joachimsthaler, Dorothea Gradic, Martina Joachimsthaler, Michaela Meyer, Saskia Joachimsthaler, Joana Keppel, Janina Bliefernich, Aaltje Claßen, Jasmin Berkhout, Julia Müller und Siasse Hellmers.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.