• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bayreuth für die Baskets Oldenburg zu stark
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Vechta Besiegt Frankfurt
Bayreuth für die Baskets Oldenburg zu stark

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

ATR bietet Spitzenteam Paroli

03.03.2015

Rodenkirchen Die Kreisliga-Volleyballerinnen des AT Rodenkirchen haben sich am Wochenende im Heimspiel gegen Kellerkind Viktoria Elisabethfehn schwerer getan als erwartet. Sie gewannen das Fünf-Satz-Spiel erst nach 103 Minuten.

Zuvor hatten sie gegen den Tabellenzweiten Oldenburger TB IV eine 1:3-Niederlage kassiert. Damit belegen sie Platz vier mit 23 Punkten.

AT Rodenkirchen - Oldenburger TB IV 1:3 (25:23, 19:25,16:25, 23:25). Im ersten Durchgang überraschte der ATR die favorisierten Gäste. Die Rodenkircherinnen spielten klug – aber auch mit viel Kraftaufwand. Ein wenig überraschend gingen sie nach 24 Minuten mit 1:0 in Führung.

Doch in den beiden folgenden Sätzen setzte sich der OTB jeweils früh ab. Die Oldenburgerinnen brachten beide Durchgänge souverän nach Hause. Der vierte Satz war umkämpft. „Plötzlich haben die Mannschaften wieder auf Augenhöhe gespielt“, sagte Rodenkirchens Trainer Reinhard Scheer.

„Mit etwas mehr Glück hätten wir diesen Spielabschnitt auch gewinnen können“, sagte er, zollte aber den stark aufspielenden Oldenburgerinnen seinen Respekt. „Diese Mal hat es noch nicht ganz gereicht“, sagte er mit einem Augenzwinkern.

AT Rodenkirchen - Viktoria Elisabethfehn 3:2 (18:25, 18:25, 25:19, 25:20, 15:13). Auch das zweite Spiel des Tages lief anders, als zuvor erwartet worden war. Schließlich sicherte sich der Tabellenvorletzte gleich die ersten beiden Sätze mit 25:18. Die Rodenkircherinnen hatten offensichtlich noch mit der Pleite gegen den Oldenburger TB gehadert.

„Aber im dritten Satz war die Niederlage aus dem ersten Spiel aus den Köpfen“, sagte Coach Scheer. In den letzten drei Sätzen der Partie kontrollierten die Rodenkircherinnen das Geschehen, auch wenn sie den fünften Satz nur knapp gewannen.

AT Rodenkirchen: Jana Barr, Anna-Marie Broska, Annika Helms, Romy Leihsa, Cornelia Schwuchow, Kim Stuhrmann, Rike Woesthoff, Stefanie Meyer, Anna Nordhausen, Martha Oehmgen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.