• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

ATR feiert zwei Heimerfolge

19.11.2014

Wesermarsch Die Volleyballerinnen der Wesermarsch haben sich am Wochenende in toller Form präsentiert: Der in der Bezirksklasse spielende Elsflether TB feierte seinen ersten Saisonsieg. Er gewann beim TuS Bloherfelde mit 3:1, während Kreisligist AT Rodenkirchen in eigener Halle den Vareler TB II 3:0 und den BV Neuscharrel 3:2 bezwang.

Bezirksklasse: TuS Bloherfelde II - Elsflether TB 1:3 (14:25, 16:25, 25:16, 11:25). Die Gäste spielten von Anfang an konzentriert. Die Annahme kam präzise zu den Zuspielerinnen Dorota Jedrusiak und Britta Schneider, die ihre Angreiferinnen variabel einsetzten. Rieke Lucka, Michaela Hanke und Steffi Dohrmann, die ihr Debüt beim ETB feierten, punkteten nach Belieben. Schnell hatten sich die Elsfletherinnen einen deutlichen Vorsprung herausgespielt. Sie gewannen den ersten Satz mit 25:14.

Zum zweiten Satz wechselte Coach Ingo Fuchs durch. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten lief es rund. Der Block fing viele Angriffe ab. Die Gastgeberinnen waren phasenweise ratlos, der Druck ihrer Angriffe ließ nach. Die Elsfletherinnen nutzten das konsequent. Gute Aufschläge von Carina Seyen entschieden den Satz (25:16).

Im dritten Satz verloren die Elsfletherinnen den Faden. Die Annahme war unpräzise, das Stellspiel berechenbar. Die Bloherfelderinnen entschärften viele Angriffe, punkteten und gewannen den Satz 25:16. Im vierten Satz setzte Trainer Ingo Fuchs wieder auf seine Startformation. Die Annahme war hervorragend – die Stellerinnen konnten gute Angriffe einleiten. Eine Aufschlagsserie Renate Kornmanns legte den Grundstein zum Erfolg. Der Satz ging mit 25:11 deutlich an den Elsflether TB.

ETB: Rieke Lucka, Steffi Dohrmann, Britta Schneider, Brigitte Fuchs, Renate Kornmann, Dorota Jedrusiak, Neele Heinemann, Diana Krampert, Carina Seyen, Michaela Hanke und Janika Hilmer

Kreisliga: AT Rodenkirchen - Vareler TB II 3:0 (25:13, 25:13, 25:17). Der ATR spielte fast fehlerfrei. Mit seiner Aufschlagstärke und variablem Aufschlagspiel besiegte er die Friesländerinnen in 59 Minuten.

AT Rodenkirchen - BV Neuscharrel 3:2 (25:20, 25:15, 16:25, 15:25, 16:14). In den ersten beiden Sätzen lief alles wie geplant. Doch dann steigerte sich das Team aus dem Kreis Cloppenburg. Zudem leisteten sich die Rodenkircherinnen einige Unkonzentriertheiten. Neuscharrel glich nach Sätzen aus.

Im entscheidenden fünften Satz spielten die Teams auf Augenhöhe. Am Ende des Satzes fanden die Rodenkircherinnen wieder zu ihrer gewohnten Sicherheit. Dank der beiden Heimsiege eroberte die Mannschaft von Trainer Reinhard Scheer den vierten Platz der Kreisliga-Tabelle.

ATR: Jana Barr, Anna Broska, Annika Helms, Romy Leihsa, Stefanie Meyer, Ivonne Rasche, Cornelia Schwuchow, Hanna Schwuchow, Kim Stuhrmann, Rike Woesthoff

Kreisklasse: VfL Bad Zwischenahn - SV Nordenham II 0:3 (5:25, 14:25, 16:25). Die jungen Nordenhamerinnen ließen dem Schlusslicht keine Chance. Gerade im ersten Satz hatten sie Katz und Maus gespielt. Die Nordenhamerinnen sind nach ihrem dritten Saisonsieg mit neun Punkten Tabellendritter.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.