• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ATR gewinnt gegen Nordenhams Zweite

04.11.2013

Wesermarsch Derbysieg für Rodenkirchen: Am Sonnabend haben die Kreisliga-Fußballer des AT Rodenkirchen vor eigener Kulisse mit 3:0 (1:0) gegen den 1. FC Nordenham II gewonnen. Einen Tag später holte Rodenkirchens Gemeinderivale SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor an gleicher Stelle ein 1:1 gegen den BV Bockhorn II.

AT Rodenkirchen - 1. FC Nordenham II 3:0 (1:0). Nordenham startete energisch in die Partie. Die Gäste versuchten, schnell in Führung zu gehen, konnten sich aber keine gute Chance herausspielen. Rodenkirchen verbuchte dagegen schon in den ersten Minuten seine ersten Chancen. Allerdings stand die Nordenhamer Deckung um Enes Cinko und Henrik Bielefeld relativ sicher.

Doch in der 40. Minute hatten die Gastgeber endlich ein Loch in der Abwehr der Nordenhamer gefunden: Christian Luga setzte sich in einem Strafraumgewühl durch und versenkte die Kugel. Nordenham ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter munter nach vorne. Gleichwohl stand die Abwehr des ATR sattelfest.

In der zweiten Hälfte begann Rodenkirchen stark, doch den Gastgebern fehlte die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Dann steigerten sich die Gäste. Ausgerechnet in dieser Phase schlug Rodenkirchen zu: In der 63. Minute kam Sören Maas nach einem Abwehrfehler an den Ball und schob ihn an FCN-Keeper Niklas Mayer vorbei ins Tor.

Danach gingen beide Teams härter zur Sache: In der 77. Minute musste Rodenkirchens Keno Blohm wegen wiederholten Foulspiels das Feld mit der Gelb-Roten Karte verlassen. Zehn Minuten später sah Basel Ibrahim die Rote Karte wegen Handspiels im Strafraum – eine klare Sache. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sebastian Rabe.

„Wir haben drei Punkte – mehr wollten wir nicht“, sagte ATR-Coach Wolfgang Rohde nach der Partie. FCN-Spielertrainer Erkan Özcan nahm die Niederlage gelassen hin. „Rodenkirchen hat verdient gewonnen“, sagte er. „Ich bin nur froh, dass sich bei den schlechten Platzverhältnissen keiner meiner Spieler verletzt hat.“

Tore: 1:0 Luga (40.), 2:0 Maas (63.), 3:0 Rabe (87., Handelfmeter).

Gelb-Rote Karte: Keno Blohm (77., ATR).

Rote Karte: Basel Ibrahim (FCN, absichtliches Handspiel).

ATR: Mertins - Blohm, Nordhausen, Maas (71. Blum), Rabe (85. Ostendorf), M. Schwarze, Yassin, Schnitger, R. Schwarze, Penshorn, Luga (90. Müller).

FCN: Mayer - M. Kaya, Gürbüz (67. Abdul-Razek), Bielefeld, Othman, Yagiz (67. Fakhro), Ibrahim, Schumann, Cinko, Schindler, H. Kaya.

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor - BV Bockhorn II 3:3 (1:1). Das Spiel fand wegen den schlechten Rasenverhältnissen auf dem Rodenkircher Kunstrasenplatz statt – und offensichtlich kamen die Gäste damit zunächst besser klar: Schon in der 20. Minute gingen sie durch Hilat Undav in Führung.

Danach sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, doch erst in der 44. Minute konnten die Schweier mit einem Distanzschuss Vincent Brünings ausgleichen.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte gingen die Stadlander sogar in Führung: Ole Minnemann hatte getroffen (47.).

Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Peter Schmidt bestrafte einen Schweier Abwehrfehler mit dem 2:2 (52.). Nur zwei Minuten später ging Bockhorn sogar in Führung: Nach einer Ecke hatte Michael Ostendorf den Ball unglücklich ins eigene Netz geköpft.

Doch die Stadlander gaben nicht auf. Sie kämpften weiter. In der 79. Minute machte Ostendorf seinen Fehler wett. Er schoss einen Freistoß direkt ins Bockhorner Tor.

„Eigentlich ist ein Punkt zu wenig. Dennoch können wir froh sei, wenigstens noch unentschieden gespielt zu haben“, sagte SG-Trainer Heinz Ullrich.

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor: Hollmann - V. Brüning, Speckels, Pöpken, Scherweit, Gerdes, Patz (72. Scheltwort), Minnemann, P. Brüning, Hardt (46. Ostendorf).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.