• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Frauenfußball: ATR verschießt zwei Elfmeter und gewinnt

10.04.2013

Wesermarsch Die Fußballerinnen des AT Rodenkirchen haben am Wochenende das Derby in der Kreisliga A bei der SG ESV/1. FC Nordenham mit 1:0 gewonnen. Derweil verteidigte der SV Brake die Tabellenführung dank eines 3:0-Heimsieges gegen BW Bümmerstede.

SV Brake - BW Bümmerstede 3:0 (2:0). Die Brakerinnen gingen in der von Zweikämpfen geprägten Partie bereits in der 10. Minute dank Laura Domasch in Führung. Doch die Gäste aus Bümmerstede machte es den Gastgeberinnen schwer – immer wieder brachten sie die Elf von Trainer Jonny Peters mit Kontern in Bedrängnis. Allerdings fehlte ihnen die Durchschlagskraft. Brake war kaltschnäuziger: Sarina Büsing entschied die Partie mit zwei Treffern vorzeitig (36., 50.).

In der 63. Minute stand sie erneut im Mittelpunkt. Schiedsrichter Murat Ayan zeigte ihr die Rote Karte wegen einer angeblichen Tätlichkeit. Peters hatte die Szene anders gesehen: Nach einem Foul an Büsing habe die Bümmerstederin über Büsing hinwegsteigen wollen, woraufhin Büsing das Bein gehoben und die Gästespielerin getroffen habe. Die Entscheidung sei übertrieben gewesen, meinte Peters. Büsing habe sich nur schützen wollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVB: Silke Spohler, Djulia Vortmann, Katarina Dzambas, Susan Witte, Laura Domasch, Kira Rostalski, Irina Katzendorn, Lan Jie Pham, Nabila Hamijou, Selina Schinkel, Sarina Büsing; Liza Seelemeyer, Kerstin Busse, Isabel Krummacker, Stefanie Lösekann.

SG ESV/1. FC Nordenham - AT Rodenkirchen 0:1 (0:1). Die Zuschauer sahen ein schwaches Spiel – beide Mannschaften spielten sehr zurückhaltend, allerdings war Rodenkirchen einen Tick gefährlicher. Das Tor des Tages schossen die Gäste in der 43. Minute. Anschließend konnten sich die Nordenhamerinnen bei Martina Rudolph bedanken, die mit zahlreichen Paraden eine höhere Pleite verhinderte. Bemerkenswert: Sie entschärfte gleich zwei Elfmeter. Kurz vor Schluss hätte die SG ausgleichen können, doch sie konnte eine Doppelchance nicht nutzen.

„Das Ergebnis geht in Ordnung“, meinte SG-Trainer Nico Verhoef. „Rodenkirchen war einen Tick besser.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.