• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Bilanz: Auch nach 30 Jahren ist nicht Schluss

03.03.2015

Nordenham Seit 30 Jahren steht Hans Helmut Petter an der Spitze des Butjadinger Fischereivereins. Gerne wollte er jetzt dieses Amt abgeben. Doch die Ausschau nach einem Nachfolger blieb erfolglos. Einstimmig hat ihn die Jahreshauptversammlung im Abbehauser Dorfkrug wieder zum Vorsitzenden gewählt. Nach Ansicht der Sportfischer hat auch der restliche Vorstand gute Arbeit geleistet. Einmütig bestätigte die Versammlung daher Gewässerwart Ibrahim Tunc, Jugendwart Jörg Lange, Sportwart Sven Freese sowie Arbeitsdienstleiter André Vos.

Fischereiverein zeichnet Mitglieder aus

Über lobende Worte und ein Präsent als Dank für sein 30-jähriges Engagement an der Vereinsspitze freute sich der Vorsitzende des Fischereivereins, Hans Helmut Petter.

Seit 25 Jahren halten diese Mitglieder dem Verein die Treue: Stefan Baack, Nils Lübken, Heinz-Otto Lüders, Jörn Meyer, Andreas Minßen, Thomas Prange, Lutz Roßkamp, Hergen Spiekermann, Helmut Trippmacher, Jörg Warnke.

40 Jahre dabei sind Uwe Ennen, Enno Haase, Günther Janßen, Uwe Nickel und Manfred Schulz. Eberhard Mücke zählt seit 60 Jahren zu den Vereinsmitgliedern. Hans Schmidt, Tobias Janßen und Torsten Furche wurden neu in das Ehrengericht gewählt und verstärken das Gremium rund um den Vorsitzenden Ingo Uphoff, Stellvertreter Burkhard Müller sowie den wiedergewählten Mitgliedern Heinz Wragge, Jörg Lange und Michael Ehring.

Jugendwart Jörg Lange betreut die Nachwuchsangler. Die 63 Jugendlichen haben 2014 insgesamt 16 Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Dazu zählten Zeltlager, eine Sommerfahrt nach Dänemark sowie das Gemeinschaftsangeln und Gewässererkundungen. Vereinsjugendmeister wurden Leon-Malik Golz vor Ole Hußmann und Malte Cordes. Teammeister des Butjadinger Fischereivereins sind Ole Hußmann und Anna-Lena Lange.

Weitermachen werden zudem Fischereiobmann Burkhard Möller und Ausbildungswart Peter Krüger. Keinen Nachfolger fand Hans Helmut Petter für Budenwart Heinz Wragge, der viele Jahren mit Ehefrau Petra das Vereinsheim am Inselsee geführt hat. Diese Arbeit übernimmt vorerst der Vorstand.

Mit der Beteiligung an den geselligen Veranstaltungen wie Skat- und Knobelabenden und Fischessen war der Vorsitzende zufrieden. Die geplante Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Bremen und die Makrelen-Angeltour seien allerdings wegen geringer Resonanz ausgefallen – „Und das bei 750 Mitgliedern“, sagte Hans Helmut Petter. Das Bestreben der Sportfischer, die Pütte Ballehr in Tossens käuflich zu erwerben, musste wegen hoher Kosten aufgegeben werden. Der Fischereiverein nutzt das gemeindeeigene Gewässer jedoch weiter als beliebtes Angelrevier.

An der zweiten Pütte, die ebenfalls im Besitz der Gemeinde Butjadingen ist, wurden Baggerarbeiten vorgenommen. Bewährt hat sich die Zusammenarbeit mit Fischereivereinen in Stadland und Rastede.

Sorgen machte den Anglern im vergangenen Sommer das Fischsterben im Seenpark II. Um das künftig zu vermeiden, wurde ein neues Zuwässerungsrohr eingebracht. Eine vom Verein entnommene Bodenprobe wurde in einem Labor auf Schwermetallbelastungen untersucht. „Das Ergebnis hat uns geschockt“, sagte der Vorsitzende, die Belastung im Seenpark II habe weit über dem Grenzwert gelegen. Nun sollen auch im Seenpark I Proben vom Boden des Gewässers untersucht werden. Das weitere Vorgehen auch hinsichtlich des Beschneidens der Büsche und Bäume am Rande der Gewässer soll mit der Stadt Nordenham und der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises abgestimmt werden.

Viel Arbeit investierten Vereinsmitglieder am Sieltief in Phiesewarden. Hier entnahmen sie den Fischbesatz und trugen ihn in das Blexer Sieltief. Zudem wurden im Sieltief Phiesewarden zwei Bohlen eingesetzt, um den Wasserstand zu erhöhen. Mit Hilfe von Landesmitteln soll die Renaturierung dieses Gewässers in Angriff genommen werden.

Dank eines großzügigen Zuschusses des Landessportfischerverbandes wurden in den Fließgewässern Aale eingesetzt. Dafür sind 12 000 Euro ausgegeben worden. Das Projekt soll in diesem Jahr fortgesetzt werden.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.