• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Auch ohne Stromlinienform mächtig fix

26.08.2015

Syuggewarden Für kleine und große Hunde schlug jetzt in Syuggewarden die Stunde der Wahrheit. Die Ortsgruppe Butjadingen im Deutschen Schäferhundeverein richtete auf ihrem Platz das dritte Butjadinger Hunderennen aus. 36 vierbeinige Teilnehmer gingen an den Start. Hunde, die noch Rennerfahrung sammeln mussten, konnten bereits einen Tag vor dem Wettbewerb trainieren. Dann ging es um die Wurst. Gestartet wurde in fünf Kategorien, angefangen von den Welpen über die Minis und Maxis bis zu den Senioren.

Wer geglaubt hatte, ein kurzbeiniger und plattnasiger Mops habe nicht genügend Power, um die 80 Meter lange Strecke in knapp neun Sekunden zu sprinten, wurde eines Besseren belehrt. Claudia Becker startete mit ihrem sieben Monate alten Wonneproppen „Indira“ in der Welpenklasse. Halter und Hund waren in dieser Kategorie konkurrenzlos und durften sich über einen Pokal freuen. „Es wäre schön, wenn im nächsten Jahr mehr Welpen mitmachen würden“, sagte die Vereinsvorsitzende Petra Heidemann, die ansonsten mit der Anzahl der Starter zufrieden war.

Für die Hunde der Mini-Klasse bedeutete die 80-Meter-Strecke natürlich eine Herausforderung. Die Chihuahua-Hündin „Samantha“ lief zwar schnell, aber erfolglos – sie hatte im Eifer des Gefechts die eingezäunte Rennstrecke verlassen. Eine tolle Leistung zeigte die englische Bulldogge „Nelly“: Das Kraftpaket stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass schnelle Hunde nicht stromlinienförmig gebaut sein müssen. „Nelly“ rannte in der Medi-Klasse mit 6,135 Sekunden auf Platz 1. Podenco-Mischling „Polly“ musste sich mit dem dritten Platz, obwohl Frauchen Lisa Ahrens sie mit ihrer Lieblingsspeise – einem Stückchen Käse – ins Ziel gelockt hatte.

Auf dem Gelände des Hundesportvereins tummelten sich nicht nur viele Vierbeiner. Auch zahlreiche zweibeinigen Besucher erlebten kurzweilige Stunden und spannende Wettkämpfe.

Folgende Platzierungen ergaben sich bei den Rennen:  Welpen: 1. Platz, Claudia Becker mit Mops „Indira“ (9,220 Sekunden).  Senioren: 1. Platz, Anke Mattausch mit Schäferhund „Goliad“ (7,950 Sekunden); 2. Platz, Alexandra Gerdes mit Schäferhund „Grannus“, (8,720 Sekunden).  Mini-Klasse: 1. Platz, Kerstin Auffarth mir Mischlingshündin „Lena“ (6,800 Sekunden); 2. Platz, Anke Mattausch mit der Prager Rattler-Hündin „Maya“ (7,030 Sekunden); 3. Platz, Deike Gerdes mit Yorkshire-Terrier „Quinzi“, (7,795 Sekunden). Medi-Klasse: 1. Platz, Sebastian Hinzer mit Old-English-Bulldog „Nelly“ (6,135 Sekunden); 2. Platz, Sabine Höhne mit dem Dänisch-Schwedischen Hofhund „Tilda“ (6,345 Sekunden); 3. Platz, Lisa Ahrens mit Podenco-Mix „Polly“, (6,560 Sekunden).  Maxi-Klasse: 1. Platz, Alexandra Gerdes mit Malinois-Hündin „Flash“ (5,580 Sekunden); 2. Platz, Frauke Hobbie mit Boarder-Collie „Logan“ (5,740 Sekunden); 3. Platz, Eske Stoffers mit Schäferhündin „Vesta“ (5,795 Sekunden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.