• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Gewinn: Auf den Spuren der Profis

06.08.2014

Langwarden /Mönchengladbach Vier Tage lang konnte sich Kolja Thomas aus Langwarden wie ein richtiger Fußballprofi fühlen: Einmarsch ins Stadion, Vorstellung über die Lautsprecher und kicken neben namenhaften Spielern. Der Zwölfjährige hatte Anfang des Jahres die Kinderwette in der Fernsehsendung „Wetten, dass..?“ gewonnen.

Der fußballbegeisterte Schüler hatte sich vorgenommen, 306 Bundesliga-Fußballer allein an einem Bild ihrer Frisur zu erkennen (die NWZ  berichtete). Für seinen Erfolg bekam er gleich zwei Ausflüge geschenkt: Bereits im Februar nahm er als Ehrengast am Bundesliga-Spiel Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach in Bremen teil und konnte sich dort lange mit Nationalspieler Christoph Kramer unterhalten. Nun folgte sein zweites Geschenk: Vier Tage trainierten Kolja und sein Freund Leon Lübken in der Fohlen-Fußballschule von Borussia Mönchengladbach. Dribbeln, Passen und Toreschießen standen auf der Tagesordnung – und das direkt neben den Profispielern. „Das war schon etwas ganz Besonderes“, schwärmt der Zwölfjährige, der eigentlich Fan von Werder Bremen ist.

Mutter auch begeistert

Seine Mutter Jara Thomas zeigt sich ebenfalls begeistert von der Reise. Sie fuhr gemeinsam mit Kolja, Leon und ihrer Tochter Malin nach Mönchengladbach. Untergebracht wurden die Gäste in einem Hotel in der Nähe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das war auch für eine Nicht-Fußballerin spannend“, beschreibt Jara Thomas. Für die Angehörigen der insgesamt 125 Kinder habe es eine Stadionführung gegeben und sie durften das Training der Kinder und der Profis beobachten, die direkt nebeneinander kickten.

Die vier Tage hätten sich gelohnt, berichtet Koljas Mutter weiter: „Mein Mann war total begeistert, was Kolja an Tricks dazugelernt hat.“

Kolja sei auf dem Rasen wie ein kleiner Star behandelt worden: Er musste im Interview erzählen, wie die Idee zu seiner Wette entstanden ist, fachsimpelte mit seinem Wettpaten, dem Gladbach-Kicker und Nationalspieler Max Kruse, und durfte in einer Fragestunde mit Kruse Kinder auswählen, die den Profi mit Fragen löchern durften. „Kolja war wirklich im Glück“, freut sich Jara Thomas für ihren Sohn. Kolja hofft, irgendwann noch einmal an dem Camp teilnehmen zu können.

Weltmeister im Urlaub

Der Langwarder ist nicht nur mit zahlreichen neuen Tricks zurückgekehrt, sondern auch mit einer ganzen Menge Autogramme der Profispieler. Nur einen kleinen Wermutstropfen gab es: Christoph Kramer hatte während Koljas Aufenthalt in Mönchengladbach Urlaub und trainierte nicht mit.

Dennoch ist der Zwölfjährige froh, den Nationalspieler zumindest einmal getroffen zu haben. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft hatte er jedes Mal mitgefiebert, wenn Kramer zu sehen war. „Das ist schon ein absolutes Highlight, neben so jemandem gesessen zu haben.“

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.