• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehrere Fahrzeuge verunglückt – A1 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Unfall Bei Groß Ippener
Mehrere Fahrzeuge verunglückt – A1 voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Aufschwung zu Aufstieg genutzt

10.03.2016

Waddens Die 1. Tischtennismannschaft des TTC Waddens kann auf den größten Erfolg in der 62-jährigen Vereinshistorie zurückblicken. Im vergangenen Jahr stieg sie erstmals in die Bezirksoberliga auf. In einem dramatischen Saisonfinale reichte ihr ein 8:8, um den Zweitplatzierten SW Oldenburg IV in die Schranken zu weisen. „Diesen einen Punkt mussten wir noch holen – und das haben wir geschafft“, blickt der 2. Vorsitzende Wierich Suhr freudig zurück.

Der Erfolg der Waddenser kommt nicht von ungefähr. In den vergangenen Jahren bekam der TTC regen Zulauf von Top-Spielern aus der nördlichen Wesermarsch. „Dadurch haben wir einen Aufschwung erlebt“, sagt Suhr. Mittlerweile stellt der Verein sieben Herren-Mannschaften. Und die Ballkünstler fühlen sich sichtlich wohl in Waddens. „Wir haben ein sehr intaktes Vereinsleben“, erklärt Suhr.

Wierich Suhr war selbst Mitglied der Aufstiegsmannschaft. Neben ihm zeigten auch Josif Radu, Emanuel Radu, Andreas Guhse, Werner Dorn und Rainer Gallasch hervorragende Leistungen. „Alle haben gleichermaßen zur Meisterschaft beigetragen“, sagt Suhr. Große Schwächen habe keiner der Spieler gezeigt. Deshalb setzte es in der gesamten Saison auch nur zwei Niederlagen.

Der TTC kann aber auch auf einen guten Unterbau verweisen. Parallel zur Ersten stieg auch die zweite Männermannschaft auf. „Wir haben jetzt insgesamt zwölf Spieler im Verein, die auf hohem Niveau sind“, sagt Suhr. Bester Beweis: In der Rangliste der besten zehn Tischtennisspieler aus der Wesermarsch sind gleich acht Waddenser vertreten.

Weitere Nachrichten:

TTC Waddens | SW Oldenburg | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.