• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Aufstieg in 2. Bundesliga leider verpasst

19.03.2008

GANSPE Im Mittelpunkt des vergangenen Jahres stand beim Radfahrer-Verein „Fahr Wohl“ die Suche nach Sponsoren unter anderem für das Volksradfahren. „Es ist kaum noch möglich, Veranstaltungen wie das Volksradfahren kostenneutral auszurichten“, erläuterte der 1. Vorsitzende André Meyer während der Jahreshauptversammlung in Bischoffs Gasthof „Zur alten Schänke“. Rolf Meyers akribische Suche nach geeigneten Sponsoren war letztlich wieder erfolgreich, was ihm einen besonderen Dank des 1. Vorsitzenden einbrachte.

Trotz regnerischer Witterung nahmen 110 Radler am Volksradfahren teil. Der zusätzlich eingesetzte Getränkewagen und die Hüpfburg wurden als positive Bereicherung der Veranstaltung betrachtet. Für dieses Jahr ist das Volksradfahren für den 7. September angesetzt „mit garantiertem Sonnenschein“, wie der 1. Vorsitzende augenzwinkernd anmerkte. Die Resonanz auswärtiger Vereine auf die als großes Radballturnier gedachte Veranstaltung im Juni 2007 war eher enttäuschend. Lediglich drei Spieler aus anderen Vereinen hatten Interesse gezeigt, berichtete Meyer. Auch die Ferienspaßaktion blieb hinter den Erwartungen zurück. Gleichwohl ist es gelungen, bei fünf Kindern das Interesse für den Radfahrer-Verein zu wecken. Sie werden freitags von Jugendtrainer Veit Ulbrich trainiert.

Dem Bericht des Radballobmanns Mathias Eilers zufolge nahmen Hauke Böhme und Patrick Siems am Niedersachsenpokal in Bramsche teil und belegten den 3. Platz. In der Oberliga belegten Lars Schmeldtenkopf und André Meyer ebenfalls einen beachtlichen 3. Platz. Ralf Sillje und Mathias Eilers war der Aufstieg in die Oberliga gelungen. Hier belegten sie den 2. Platz, der ihnen die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga sicherte. Hier reichte es am Ende nur für den 5. Platz, doch beide sind zuversichtlich in die neue Saison gestartet und stehen aktuell mit 35 Punkten auf Platz 3. Jens Bischoff nahm insgesamt an vier Altherrenturnieren teil, aus denen er jeweils mit einer guten Platzierung hervorging.

Die turnusmäßigen Vorstandswahlen brachten grundsätzlich keine Veränderungen. 1. Vorsitzender bleibt André Meyer, 2. Vorsitzender Jens Bischoff, Kassenwart Rolf Meyer, Radballobmann Mathias Eilers. Lediglich Frank Taborsky wurde zum neuen Schriftwart gewählt.

Für 60jährige Mitgliedschaft im Radfahrer-Verein „Fahr Wohl“ wurden Herbert Thienel und Helmut Vosteen ausgezeichnet. Bereits 50 Jahre dabei ist Elfriede Bischoff. Vereinswirt Klaus Bischoff kann ebenso wie Lüder Eilers und Veit Ulbrich auf 40jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Rita und Werner Harwarth, Dora Schommartz und Dieter Haryneck halten dem Verein seit 25 Jahren die Treue. Mit derzeit 96 Mitgliedern konnte der Verein im vergangenem Jahr acht Neuzugänge verzeichnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.