• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Bürgerverein: Erst festhalten, dann wegstoßen

27.07.2017

Augustgroden Die Kette, an der die rote Kugel hängt, muss stramm gezogen werden. Dann gibt der Werfer ihr einen Schubs, so dass sie nicht den außen stehenden Pudel umhaut – und der Rest ist bei dem einen Können und bei dem anderen Glückssache.

Seit Dienstag trägt der Bürgerverein Augustgroden wieder sein alljährliches Luftkegeln aus. 24 Teams mit jeweils 5 bis 8 Mitgliedern sind am ersten Abend dabei. Viele haben noch Freunde und Bekannte mitgebracht, so dass rund 150 Gäste beim Vereinsheim an der Bäderstraße versammelt sind.

Bus aus Hammelwarden

Die größte Abordnung stellt der Kegelverein Hammelwarden, der mit einem Bus angereist ist. Die 45 anwesenden Mitglieder bilden drei Mannschaften – ebenso viele wie der Bürgerverein Esenshamm, der aber keinen Bus brauchte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Unsere Gäste kommen aus der ganzen Wesermarsch“, freut sich Ilona Fritz, die Pressesprecherin des Bürgervereins. „Die meisten besuchen unseren Wettbewerb schon seit Jahren.“

Immer dabei ist Harry von Minden. Er ist Spielleiter, seit der Bürgerverein Augustgroden das Luftkegeln zum Andelfest 1985 gestartet hat. „Zu Anfang mussten wir die umgefallenen Kegel noch von Hand wieder aufstellen“, erzählt der 63-Jährige. Doch das ging angesichts des größer werdenden Andrangs der Teams bald zu langsam. Deshalb konstruierte der gelernte Kraftfahrzeug-Mechaniker eine Anlage, die die Kegel mit Luftdruck wieder aufstellt. Das geht ratzfatz und trägt dazu bei, dass Harry von Minden seinen ehrgeizigen Spielplan einhalten kann.

Vier Abende geht das so – jeweils von 19 bis 22 Uhr. Nur am Mittwoch ging es schon um 18.30 Uhr los, weil Harry von Minden 29 Teams unterbringen musste. Bis Freitag treten insgesamt 107 Mannschaften an. Der Tagessieger gewinnt 20 Euro, das beste Team des Tages erhält 40 Euro. Beim Ball zum Andelfest, der am Sonnabend, 5. August, im Zelt an der Küstenschutzhalle in Reitlanderzoll gefeiert wird, bekommen die jeweils zehn besten Mannschaften und Einzelspieler Pokale und Plaketten.

Eine Runde Wumken

Und weil der Bürgerverein und sein Andelfest 60 Jahre alt werden, gibt es diesmal eine Zusatzverlosung: Jeder Teilnehmer bekommt beim Luftkegeln ein Los. Gezogen wird ebenfalls beim Festball – und der Gewinner darf sich über eine einwöchige Urlaubsreise für zwei Personen ins sonnenverwöhnte Markgräfler Land im südlichen Schwarzwald freuen.

Der größte Gewinn des Luftkegelns ist und bleibt aber die Geselligkeit. Wer nicht gerade kegelt, sitzt gemütlich im Vereinsheim oder draußen oder steht am Getränkewagen oder am Bratwurstgrill und ist gern dabei, wenn Hergen Hülstede, der Vorsitzende des Bürgervereins, höchstpersönlich eine Runde Wumken ausgibt und „Prost“ sagt.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de 

Ein Live-Video finden Sie auf der Homepage der NWZ-Wesermarsch bei   www.facebook.com 
Video

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.