• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

50 Jahre in der 1. Mannschaft

06.02.2018

Augusthausen Mit dem bewährten Team will man die nächsten Aufgaben im Boßelverein Augusthausen angehen. Das ging auf der Jahreshauptversammlung aus den Berichten der Vorsitzenden Petra Gömer,und den Fachwarten hervor. Im Vereinslokal hörten 26 Mitglieder zu.

Neben den Punktspielteams – Frauen, Männer und Frauen Altersklasse II Landesliga – mischt der Nachwuchs in der E-Jugend jetzt mit zwei Teams mit. Die Männer streben die Meisterschaft in der 2. Kreisliga Ammerland/Waterkant an. Ein Renner war die Spiel- und Spaßwoche, 91 Mannschaften mit 275 Teilnehmern wurden registriert.

 Mit 81 Jahren aktiv

Wegen seines besonderen Engagements wurde Heino Cordes zum Ehrenmitglied ernannt. Auch mit 81 Jahren ist er ein Aktivposten. Der Jaderberger wirft auch nach 50 Jahren noch immer in der Ersten Männermannschaft aktiv mit. Und es staunen nicht selten die Jüngeren über seine präzisen Würfe mit der Holzkugel. Cordes ist auch jetzt noch Gruppenführer. Von 1980 bis 1997 war er Schülerwart. Der Geehrte: „Da hatten wir manchen Erfolg mit den Mannschaften.“ Und er fügt hinzu: „In der damaligen Zeit war der Zusammenhalt und das Miteinander größer.“ Bei der Saisonmeisterschaft im Kreisverband Stadland bringt er sich regelmäßig als Helfer und auch Aktiver mit ein.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde der 57-jährige Jürgen Hartmann mit der Goldenen Anstecknadel des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) geehrt. Dazu gab es die Ehrenurkunde und einen Gutschein des Vereins. Der Jubilar boßelt schon seit mehr als 50 Jahren. Er erzählte: „Ich bin mit sechs Jahren im Verein angefangen.“ Anders als heute üblich wurden Jugendliche für die Vereinszugehörigkeit beim FKV nicht registriert.

Nach 23 Jahren gab Jürgen Hartmann den Mannschaftsführer in der Männer I ab. Dafür überreichten ihm die Boßler als Geschenk eine Gartenfackel. Hartmann erinnert sich: „In den früheren Jahren sind wir mit dem Bus mit 50 Personen zum Freundschaftskampf gefahren.“

 Betreuer gesucht

Für 20 Jahre Schüler- und Jugendwart bekam Danny Eden einen Gutschein. In jüngster  Zeit ist im Nachwuchsbereich ein Boom zu verzeichnen. Danny Eden mit einem Wunsch an die Versammlung: „Für die Betreuung brauchen wir zusätzliche Helfer.“

Zu Mannschaftsführern wurden bei den Männer I Björn König, bei den Frauen I Verena Suhrkamp und den Frauen II Rita Kauf gewählt. Schüler- und Jugendwarte sind Danny Eden und Sandra Sommer, neu hinzu kommt Jana Rohde. Fahnenträger bleiben Günter Segebade und Siegfried Sommer. Neu dabei ist Lukas Schröder. Neben Uwe Wispeler, Doris Wispeler, Doris Sommer und Siegfried Sommer ist Carina Wispeler neu im Festausschuss. Gerätewart bleibt Björn König kommissarisch. Die Passstelle führt nun Irina Borchers-Liebendahl. Weiterhin Pressewartin ist Ramona Koch. Die Beiträge werden für das Jahr 2018 erhöht. Sie betragen jetzt jährlich für Kinder bis 14 Jahren 5 Euro. Für Jugendliche bis 18 Jahren 8 Euro. Passive Mitglieder zahlen jetzt 12 Euro, die Aktiven jetzt 18 Euro.

 Abschlussfeier

Am Sonntag, 18. März, steht nach Beendigung der Punktspielsaison eine Abschlussfeier ab 17 Uhr im Vereinslokal an. Das Übungsboßeln wird in der Zeit vom 5. Juni bis 9. September immer dienstags, Treffpunkt ist 19 Uhr im Vereinsheim, durchgeführt. Das Kinder-Pokalboßeln findet am Sonnabend, 23. Juni, statt. Auf einen großen Besucherandrang setzt man bei der Spiel- und Spaßwoche vom 30. Juli bis bis zum 2. August. Zünftig feiern will man das Boßelfest am Sonnabend, 18. August.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.