• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL: Aurich nicht unterschätzen

21.11.2009

WESERMARSCH Fußball, Männer, Bezirksoberliga: SV BrakeSpVgg Aurich (Sonntag, 22. November, 14 Uhr). Wenn ein Tabellensechster das Schlusslicht der Liga erwartet, warnt der Trainer davor, den Gast nicht zu unterschätzen. Boris Ekmescic vom SV Brake hat es dabei ganz einfach, denn die SpVgg Aurich feierte nach 13 vergeblichen Anläufen gleich zwei Siege in Serie und hat sich noch nicht aufgegeben. „Wir wollen die Serie der Auricher stoppen, dürfen aber unsere Favoritenrolle nicht für selbstverständlich nehmen“, betonte Ekmesic. Schließlich lag vor einer Woche der SV Brake gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten BV Cloppenburg II mit 0:2 hinten, ehe nach einem Kraftakt noch ein 4:2-Sieg heraussprang.

Das ist Aurichs Trainer Torsten Peplow nicht verborgen geblieben. „Brake ist enorm heimstark, der Kunstrasen ist für sie ein Vorteil. Ich will unbedingt nicht verlieren, damit unsere kleine Erfolgsserie hält. Wir haben noch Hoffnung, uns da unten herauszuarbeiten“, bekannte Peplow, der die Woche auf heimischem Kunstrasen trainieren ließ und bis auf Mittelfeldspieler Yilmaz Bozkurt und Verteidiger Jens Goldenstein alles an Bord hat.

Beim SV Brake fällt definitiv Mario Gagelmann aus, der bis zur Winterpause nicht mehr spielt, was auch für Abwehrchef Aleksandar Sekulic gelten könnte. „Wir werden keine Risiken eingehen“, meinte dazu Ekmescic. Fraglich ist Pascal Helmcke (Oberschenkelprobleme). Übersteht Torjäger Danny Stenull seinen Einsatz in der Reserve gegen Kickers Wahnbek, wird er wohl am Sonntag spielen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga II: TuS HeidkrugTV Esenshamm (Sonntag, 14 Uhr; Hinspiel: 3:1). Auch wenn das Hinspiel verloren wurde, fährt TVE-Trainer Wolfgang Rohde mit Optimismus nach Heidkrug. Denn dort waren die Spieler um Torjäger Bünyamin Kapakli stets erfolgreich. Aber nur Heidkrug als Dritter konnte die Erwartungen erfüllen und weist fünf Siege in Serie auf. Vor allem Routinier Ralf Faulhaber trifft regelmäßig. „Er ist schwer ihn zu beschatten“, weiß Wolfgang Rohde, der offensiv ausgerichtet agieren lassen will. Eine Abwehrschlacht angesichts der letzten Defensivleistungen mache für Rohde wenig Sinn. Andreas Cichon (noch eine Woche gesperrt) wird fehlen, der Einsatz von Zbigniew Byrger (Erkältung) ist sehr fraglich.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.