• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Außenseiter machen Favoriten das Leben schwer

27.08.2014

Lemwerder Die Zugkraft steigt: 111 Tennisspieler haben jetzt am Leistungsklassenturnier in Lemwerder, den Lemwerder-LK-Open, teilgenommen. Im vergangenen Jahr hatte Turnierleiter Roy Rother 43 Sportler auf der gemeinsamen Anlage des Lemwerder TV und des SV Lemwerder begrüßen können.

In neun Konkurrenzen kämpften die Spieler bei stets drohenden Regenschauern, Kälte und widrigen Windverhältnissen um Sieg und Platzierung, Pokale und begehrte Leistungsklassen-Punkte. Und reich an sehenswerten Begegnungen und Überraschungen war das Turnier allemal: Allein acht Spielerinnen und Spieler mit einstelligen LK-Wertungen waren vertreten, setzten sich aber nicht immer durch. So konnte bei den Damen (Leistungsklasse 5 - 18) Birgit Köster-Görlitz (Beckedorfer TC/LK 13) Favoritin Elke Maffry (Huder TV/LK 9) auf Platz zwei verweisen.

Carsten Glander (TC Blau-Weiß Delmenhorst/LK 6) hatte in der Herrenkonkurrenz der Leistungsklassen zwei bis 15 Pech. Wegen eines Sturzes und einer Daumenverletzung an der Schlaghand konnte er seinen im April errungenen Erfolg gegen Sören Rudeck (FTSV Jahn Brinkum/LK 8) nicht wiederholen.

Bei den Herren der Leistungsklassen 13 bis 23 kämpfte sich Andrei Popa (TV von 1927 Stadtwerder/LK 20) als Ungesetzter bis ins Finale gegen den ebenfalls ungesetzten Timo Reiter (TC Eiche Neu St. Jürgen/LK 18). Er gewann das Turnier, weil Reiter verletzt nicht antreten konnte.

In der Konkurrenz der Damen 40 (LK 15-23) schalteten Simone Timmermann (Berner TV/LK 23) und Martina Otten (Borgfelder TC/LK 23) die an Nummer drei und vier Gesetzten aus. Sie erreichten immerhin das Halbfinale.

Gleich alle Gesetzten verloren ihre erste Begegnung bei den Herren 40 (LK 8-17). Sie hatten mit dem Ausgang des Turniers nichts mehr zu tun. Hier gewann Michael Gari (TC Verden/LK 17) vor drei Spielern der Leistungsklasse 14.

Ralf Michel (Lemwerder TV), Hanno Feidicker (TV Werder Bremen) und Jörg Müller (Sportverein Brake) schlugen bei den Herren 40 der Leistungsklasse 23 die an zwei bis vier Gesetzten und erreichten das Halbfinale.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.