• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Axel Jung fordert Sieg in Kellerduell

18.02.2017

Elsfleth In der Landesklasse Weser-Ems wollen die Handballer des Elsflether TB II am Wochenende gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf doppelt punkten. Ligarivale HSG Blexen/Nordenham hat wegen personeller Nöte sein Spiel für diesen Sonnabend abgesetztes Spiel beim MTV Aurich mit dessen Zustimmung verlegt. Derartige Probleme kennt die HSG Stedingen nicht. Sie peilt in der Landesklasse Bremen den achten Sieg in Folge an.

Landesklasse Weser-Ems: HSG TSV Grüppenbühren/Bookholzberger TB II - Elsflether TB II (Sonnabend, 19.15 Uhr). „Da gibt es keine zwei Meinungen: Wir müssen gewinnen“, sagt ETB-Trainer Axel Jung. Die Hausherren gehören zu den Mannschaften, die aktuell in Reichweite der Elsflether liegen. Beide Teams trennen nur zwei Punkte. Im Hinspiel setzte sich der ETB knapp mit 30:27 durch – er weiß also, wie es geht.

Aber trotz aller Zuversicht erwartet Jung ein Duell auf Augenhöhe. „Die HSG steht robust. Wir wollen das Spiel so lange wie möglich offenhalten und am Ende eiskalt zuschlagen“, sagt Jung. Ein bisschen hofft er auch auf das Glück des Tüchtigen.

Ob er auf Hilfe aus dem Oberliga-Kader zählen kann, weiß er noch nicht. „Es wäre auf jeden Fall hilfreich. Aber das entscheidet sich erst kurzfristig“, sagt Jung.

Landesklasse Bremen: HSG Stedingen - HSG Bruchhausen-Vilsen (Sonnabend, 18.30 Uhr). Allmählich wird die Siegesserie unheimlich. Sieben Mal in Folge verließen die Stedinger den Platz als Gewinner. Doch es gab in dieser Saison auch schon andere Zeiten für den Tabellen-Vierten.

So verlor die Mannschaft von Trainer Hauke Dierks das Hinspiel mit 25:29. „Da haben wir im Angriff viel zu viele Fehler gemacht“, erinnert sich Betreuer Hartmut Kranz.

Diese Ballverluste wurden mit zahlreichen erfolgreichen Gegenstößen bestraft. „Da haben die uns regelrecht überfahren“, sagt Kranz. Er hofft, dass sein Team aus dem Hinspiel gelernt hat.

Ein wenig Sorgen bereitet Kranz die grassierende Grippewelle im Team. „Aber wir haben schon vergangene Woche trotz einiger Ausfälle in Bexhövede gewonnen“, meint Kranz. Das solle auch gegen Bruchhausen möglich sein – egal, ob der Kader vollzählig sei oder nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.