• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Korbball: OTV glückt Revanche und kassiert klare Niederlage

11.12.2019

Barrien /Oldenbrok Die Bundesliga-Korbballerinnen des Oldenbroker TV haben am fünften Spieltag in Barrien einen Sieg eingefahren und eine Niederlage kassiert. Am Sonntag gewannen sie zunächst mit 16:11 gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Anschließen unterlagen sie der SG Bremen Findorff mit 3:11. Die Oldenbrokerinnen belegen mit 11:9 Punkten den vierten Tabellenplatz.

Oldenbroker TV - TSG Seckenhausen-Fahrenhorst 16:11. Das Hinspiel hatte der OTV unerwartet verloren – Revanche war angesagt. Die TSG setzte auf Konter und nahm die Spielerinnen des OTV in Manndeckung. Nur Korbfrau Salome Stickan wurde frei gelassen. Den ersten Treffer erzielte Merle Knutzen nach einem Konter. Der OTV wechselte danach die Korbfrau. Auch Bente Griestede, wurde nicht gedeckt. Sie erzielte zwei Körbe.

Es sei ein temporeiches und konditionell anspruchsvolles Spiel gewesen, sagte Oldenbroks Trainerin Yvonne Fehner. Ihr Team sei krankheitsbedingt nicht in Topform gewesen und habe auf die schnelle Birte Klostermann verzichten müssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber Einstellung und Kampfgeist stimmten. Merle Knutzen brachte den OTV erstmals in Führung. Nachdem Salome Stickan aufs Feld zurückgekehrt war und gleich getroffen hatte, reagierte Seckenhausen und ließ andere Spielerinnen freistehen. Der OTV führte zur Pause mit 11:7.

In der zweiten Halbzeit änderte die TSG ihre Abwehrformation. Der OTV tat sich schwer, zumal die Kraft nachließ. Die Führung gab er aber nicht mehr her. „Revanche gelungen! Dieser Sieg war ein Kraftsieg“, sagte Fehner und lobte Bente Griestede. Sie habe eine tolle Leistung gezeigt und den OTV in die Spur gebracht.

OTV: Salome Stickan (4), Bente Griestede (4), Rena Allmers (2), Kerstin Hauerken (1), Julia Kikker (1), Marion Beyer (2), Laura Kikker, Merle Knutzen (2)

Oldenbroker TV - SG Bremen Finndorff 3:11. Der OTV musste aus privaten und beruflichen Gründen auf Julia Kikker und Bente Griestede verzichten. Die Findorfferinnen hatten zuvor souverän den Tabellenführer Sudweyhe geschlagen. Sie seien besonders gut drauf gewesen, das habe der OTV sofort zu spüren bekommen, sagte Fehner.

Der OTV scheiterte mit seinen Würfen an der Findorffer Korbfrau und zeigte Schwächen in der Abwehr. Zur Halbzeit stand es 7:0 für Findorff. „Die Katastrophe konnten wir aber noch abwenden“, sagte Fehner. Die Abwehr hatte sich eingespielt, vorne lief es etwas besser. „Mehr war an diesem Tag nicht drin für uns“, meinte Oldenbroks Trainerin.

OTV: Salome Stickan (2), Laura Kikker, Merle Knutzen, Marion Beyer, Rena Allmers, Marit Laible, Yvonne Fehner (1)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.