• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Moorriemerinnen überraschen sich selbst

12.05.2018

Bassum /Moorriem Zwei Voltigier-Gruppen des Moorriemer Reitclubs haben am Wochenende beim Turnier des Reit- und Fahrvereins Diek-Bassum ihre Klasse eindrucksvoll bewiesen. Sowohl die M*-Gruppe als auch die L-Gruppe feierte jeweils den Sieg in ihrer Konkurrenz. Beide Teams werden von Nadine Klein trainiert. Moorriem I verwies mit der Wertnote 6,2 neun andere Gruppen auf die Plätze. Der Vorsprung zum Zweitplatzierten betrug 0,2 Zähler. Moorriem II gewann die Prüfung der Leistungsklasse L mit der Note 5,4. Die Gruppe hatte mit drei weiteren Teams um den Sieg gerungen.

Trainerin und Longenführerin Nadine Klein war hin und weg von den Leistungen ihrer Mädchen, war sie doch gerade vor dem Auftritt der M-Gruppe ein wenig skeptisch gewesen. „Das war der erste Auftritt der Gruppe. Wir konnten die Kür im Vorfeld gar nicht richtig üben.“ Das Pferd Charly Brown hatte gesundheitliche Probleme. „Deshalb sind wir ohne Erwartungen angereist.“

Aber Charly Brown zeigte, dass sich die Moorriemerinnen auf ihn verlassen können, wenn es um etwas geht. „Er ist einfach eine Rampensau“, sagte Nadine Klein und lachte. „Der gehört einfach auf Turniere.“

Die Pflicht der M-Gruppe war laut Klein hervorragend. Charly Browns Leistung war klasse, die turnerischen Leistungen der Moorriemer Mädchen spitze. Und es wurde noch besser.

Die Moorriemerinnen gingen mit einer gehörigen Portion Nervosität in die Kür. „Aber es lief alles super“, sagte Nadine Klein. Zwar sei Charly Brown nicht so souverän gewesen wie in der Pflicht, „aber er ist ein Kämpfer“, meinte sie. Die Mädchen waren eh eine Klasse für sich. Und als während der Siegerehrung klar wurde, dass die Mooriemerinnen den Sieg mit einer Topnote geholt hatten, gab es kein Halten mehr. „Die Freude war riesig“, sagte Nadine Klein. „Ich war zu Tränen gerührt und einfach nur begeistert.“

Und auch die L-Gruppe der Moorriemerinnen überzeugte auf ganzer Linie. Sie hatte sich in Filsum schon für die Weser-Ems-Meisterschaft qualifiziert. Das Turnier in Bassum diente laut Nadine Klein in erster Linie dazu, der Gruppe die nötige Routine für die ganz großen Aufgaben zu verschaffen. In der Pflicht zeigten die Moorriemerinnen eine sehr saubere Vorstellung. „Auch Sir Henry war hundertprozentig bei der Sache“, lobte Nadine Klein das Pferd.

In der Kür präsentierten die Moorriemerinnen ein paar Neuerungen. „Bis auf ein paar Wackler war ich mit dem Auftritt sehr zufrieden“, sagte Nadine Klein. Die Platzierungen und die Noten sprechen für sich.

Moorriem I: Alina Lüerßen, Janneke Schumacher, Marie Ficke, Thara Oncken, Kea Schnatbaum und Julia Strauß mit dem Pferd Charly Brown und Trainerin Nadine Klein.

Moorriem II: Benne Köster, Luisa Beste, Lena Wessels, Jette Gristede, Marieke Tönjes und Fabienne Arndt mit dem Pferd Sir Henry und Trainerin Nadine Klein.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.