• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Berne bejubelt Meisterschaft und Aufstieg

04.05.2015

Wesermarsch Eine Klasse für sich: Die Fußballer der Spielvereinigung Berne sind Meister der 1. Kreisklasse Wesermarsch. Die Mannschaft von Spielertrainer Michael Müller sicherte sich den vorzeitigen Titelgewinn am Sonntag mit einem Heimsieg gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor. Damit steigen die Berner in die Kreisliga IV auf. Derweil feierte der TuS Elsfleth einen kampflosen Sieg. Die Reservemannschaft des 1. FC Nordenham hatte wegen Personalmangels nicht antreten können.

Spielvereinigung Berne II - SC Ovelgönne II 2:0 (1:0). Die Berner hatten die Partie von Beginn an im Griff. Zwar spielten die Gäste im ersten Durchgang mit Windunterstützung. Aber die Hausherren waren jederzeit Herr der Lage. Jens Blase schoss in der 27. Minute den verdienten Führungstreffer. Kurz nach dem Wechsel fiel das 2:0: Henning Diers hatte getroffen. Sein Tor war gleichbedeutend mit der Entscheidung. Anschließend schaukelte die Berner Reserve den Vorsprung mühelos nach Hause.

Tore: 1:0 Blase (27.), 2:0 Diers (49.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Brake III - TuS Elsfleth II 2:1. Die Gäste hatten Personalprobleme und spielten zunächst ein wenig defensiver als gewohnt. Den Braker Führungstreffer in der 22. Minute durch René Stenull konnten sie aber nicht verhindern. „Das war ein schön herausgespieltes Tor“, sagte TuS-Coach Michael Schultze.

Nach der Pause dominierten die Gäste. Von den Brakern kam bis auf wenige Entlastungsangriffe nicht viel. Allerdings spielten sie effektiv: In der 60. Minute erhöhte Marius Negrilescu auf 2:0.

Zehn Minuten später sah ein Braker Spieler die Ampelkarte. Als Tobias Dröge fünf Minuten danach einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer nutzte, wurde es spannend. „Aber wir haben das Tor einfach nicht getroffen“, sagte Schultze. Elsfleth fuhr mit leeren Händen nach Hause. „Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, sagte Schultze.

Tore: 1:0 Stenull (22.), 2:0 Negrilescu (60.), 2:1 Dröge (75., Fouelfmeter).

SC Ovelgönne - SG Großenmeer/Bardenfleth 2:1 (0:1). Die Gäste waren in den ersten 45 Minuten spielerisch überlegen. Stefan Oberländer schoss in der 30. Minute Großenmeers verdienten Führungstreffer. In der Pause fand Ovelgönnes Trainer Glenn Miller aber die passenden Worte. Ovelgönne steigerte sich. Michel Czerny schoss schon in der 51. Minute den verdienten Ausgleich.

Für die Gäste kam es jetzt knüppeldick: In der 67. Minute verschoss Henning Bunjes einen Elfmeter, fünf Minuten vor Schluss brachte Paul Hemken Ovelgönne in Führung. In der Schlussminute hatten die Gäste schon den Torschrei auf den Lippen. Doch Maik Oberländers Freistoß prallte von der Unterkante der Latte noch vor der Linie des Ovelgönner Tores auf. „Das war ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg“, meinte Ovelgönnes Co-Trainer Ralf Decker.

Tore: 0:1 Oberländer (30.), 1:1 Czerny (51.), 2:1 Hemken (85.).

ESV Nordenham - TuS Jaderberg 3:2 (1:0). Die Nordenhamer hatten angesichts ihrer Personalsorgen große Probleme, überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. „Wir gehen auf dem Zahnfleisch“, sagte Trainer Thorsten Rohde. Aber die Elf, die auf dem Platz stand gab alles – und ließ sich auch von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht beeindrucken. Mit einem Doppelschlag in der Schlussphase belohnte sich der ESV für eine grandiose kämpferische Leistung.

Tore: 1:0 Jan Drieling (25., Elfmeter), 1:1, 1:2 Jörn Jürgens (35.), 2:2 Daniel Plicht (77.), 3:2 Drieling (80.).

SG Burhave/Stollhamm - FSV Warfleth 3:1 (1:1). Die Gäste holten von Beginn an alles aus sich heraus. „Die Warflether haben gekämpft wie die Löwen und uns das Leben verdammt schwer gemacht“, sagte Burhaves Trainer Jürgen Penshorn. Der FSV attackierte die technisch etwas versierteren Burhaver früh und hatte mit dieser Taktik lange Erfolg. „Doch letztlich haben sich unsere größere Cleverness und unsere konditionelle Überlegenheit ausgezahlt“, sagte Penshorn.

Tore: 1:0 Hendrik Simon (24.), 1:1 Timo Wohltorf (45.), 2:1, 3:1 Simon Cornelius (62., 90.).

Spielvereinigung Berne - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 6:1 (2:1). Die Partie begann turbulent: Sebastian Gonschorek schoss Berne in der 12. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung. Daniel Rüscher war gelegt worden. Schon zwei Minuten später glich Ole Minnemann mit einem tollen Distanzschuss aus. Stefan Keils toller Einzelleistung war es dann zu verdanken, dass die Berner eine Führung mit in die Pause nahmen (25.).

Nach dem Wechsel spielte nur noch Berne. „Von Schwei kam nichts mehr“, sagte Bernes Coach Michael Müller. Die Gastgeber schossen einen mühelosen Kantersieg heraus: Rüscher (74.), Dennis Conze-Wichmann (73.), Gonschorek (55.) und Daniel Anders (87.) legten nach.

Nach dem Abpfiff gab es dann kein Halten mehr. Die Berner feierten den Titel ausgiebig. Müller war stolz: „Was unsere Jungs in diesem Jahr geleistet haben, war schon nicht schlecht.“ Wohl wahr: Schließlich sind die Berner immer noch ungeschlagen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.