• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Autobahn 29
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Warflether blicken in rosige Zukunft

19.08.2017

Berne /Essen Riesenerfolg für den Kanupolosport des TuS Warfleth: Die U-14-Schülermannschaft hat sich jetzt bei den Deutschen Meisterschaften in Essen den dritten Platz gesichert. Auch das Herren-Team war am Start und belegte in der Leistungsklasse zwei den achten Rang.

Die Schüler legten wie entfesselt los und gewannen ihre ersten beiden Gruppenspiele gegen WS Dresden (13:1) und gegen SKG Hanau (11:2) haushoch. Nur zum Abschluss mussten sie sich etwas mehr anstrengen. Sie gewannen aber dennoch gegen den Gastgeber KRM Essen mit 5:3.

Auch in der Zwischenrunde hielten sich die Warflether schadlos. Drei Siege gegen KG List Hannover (4:2), VK Berlin (7:5) und KC Wetter (4:3) bedeuteten den Halbfinaleinzug. Dort bekam das Team aus der südlichen Wesermarsch aber seine Grenzen aufgezeigt. Gegen den 1. Meidericher KC zog der TuS deutlich mit 3:8 den Kürzeren.

Im Spiel um Platz drei trafen die Warflether erneut auf VK Berlin. Wie schon in der Zwischenrunde setzten sie sich durch – diesmal mit 6:3. Deutscher Meister wurde WSF Liblar durch einen 3:2-Erfolg gegen Meiderich.

An die Erfolge des Nachwuchses konnten die Herrenmannschaft nicht ganz anknüpfen. In den Gruppenspielen gelangen den Warflethern zum Auftakt zwei 4:3-Siege gegen KG List Hannover und gegen RSV Hannover II. Es folgten ein 2:2 gegen WSV Quakenbrück und eine 2:3-Niederlage gegen VK Berlin II. Das abschließende 3:3 gegen KRM Essen reichte für den dritten Platz in der Vorrundengruppe und den damit verbundenen Viertelfinaleinzug.

Von nun an hagelte es Niederlagen. In der Runde der letzten acht unterlagen die Warflether dem Göttinger PC deutlich mit 0:7. Im Halbfinale um die Plätze fünf bis acht verlor der TuS denkbar knapp mit 4:5 gegen KGW Essen II. Das umkämpfte Spiel um Platz sieben ging dann mit 4:3 an den Gastgeber KRM Essen. Das Finale entschied der Göttinger PC mit 5:4 gegen den KSV Havelbrüder für sich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.