• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Berner düpieren Nordenham

28.10.2019

Berne Überraschung im Wesermarsch-Derby der Kreisliga Jade-Weser-Hunte zwischen der Spielvereinigung Berne und dem 1. FC Nordenham: Durch einen Treffer des überragenden Edsson Ramos kurz vor der Halbzeit gewann das Team aus dem Süden der Wesermarsch mit 1:0 (1:0). Der FCN verlor die Tabellenführung an den VfL Oldenburg II. Berne rückte mit nunmehr elf Zählern in der Tabelle an die zwölfte Stelle vor.

„Unser Sieg war nicht unverdient, denn wir waren den Tick spielerisch besser“, freute sich Bernes Trainer Michael Müller. Sein Gegenüber Mario Heinecke konterte: „Wir haben gute Torchancen ausgelassen.“ Der FCN-Trainer verpasste seiner Elf noch auf dem Spielfeld eine Standpauke: „Wenn wir so weiterspielen, werden wir schnell ins Mittelfeld durchgereicht. Unsere Einstellung muss sich bessern.“

Der Berner Abwehr-Routinier Florian Röhrl meinte: „Das war unsere beste Saisonleistung bisher. Vielleicht hat es uns einen Schub gegeben, dass wir als Mannschaft vergangenen Freitag gemeinsam den Bremer Freimarkt besucht haben.“ Er selbst hätte die Gastgeber in Führung bringen können. Doch sein Kopfball strich am Tor vorbei.

Es war nicht der Tag des Nordenhamer Torjägers Nico Westphal. In der 10. Minute half er in der Abwehr aus und verschuldete einen Foulelfmeter, den Patrick Guttmann nicht verwerten konnte. Seinen schwachen Schuss konnte der FCN-Torhüter Björn Sauer ohne große Mühe abwehren.

Im Sturm ließ Westphal Abschlussschwächen erkennen, denn er ließ beste Einschusschancen freistehend aus. Der Frust nagte an Westphal bis nach dem Schlusspfiff. Wegen Meckerns kassierte er noch die Ampelkarte.

Nach ausgeglichener erster Halbzeit rechneten die Fans mit einem Aufbäumen des Tabellenführers im zweiten Durchgang. FCN-Co-Trainer Thorsten Willuhn erkannte richtig: „Wir haben uns offensiv kaum durchsetzen können. Bernes Torhüter Daniel Anders verlebte doch einen ruhigen Nachmittag.“ Röhrl verriet ein wenig von der SVG-Taktik: „Wir haben in der eigenen Hälfte die Räume erfolgreich eng gemacht. Vom FCN hätte ich doch mehr Esprit erwartet.“

Berne hätte mit Kontern die Führung in der Schlussphase sogar ausbauen können, doch die Müller-Elf spielte ein Überzahl-Angriffsspiel nicht aus. Stefan Keil (89.) traf mit einem Freistoß nur die Torlatte. Der FCN ließ Kreativität vermissen. Bezeichnend war ein Freistoß von Niklas Weers (76.), der an der Abwehrmauer vorbei eher in den Armen von Anders landete. Müller machte das Ergebnis glücklich: „Wir sind in der Liga angekommen.“

Tor: 1:0 Ramos (45.)

Berne: Anders; Röhrl, Fuhrmann, Stelljes, Kruck (90. Kranz), Fischer (77. Sahin), Ramos, Keil, D. Rüscher, Guttmann (63. Neumann), F. Rüscher.

FCN: Sauer; Hohn, Krecker (46. C. Acar), J. Weers, Westphal, N. Weers, M. Acar (73. Karahan), Hedemann (61. E. Alan), Bruns, Bremer, Gürbüz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.