• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Auch mit über 80 Jahren noch fit

27.08.2019

Berne Die Turngruppe Jungmühle wurde vor über 40 Jahren gegründet, damals unter der Leitung von Hilke Martens. 1984 wurde Hilke Martens von Magda Focke abgelöst. Sie betreute die Gruppe dann bis 2011. Seitdem leitet Annelene Hayen das Training.

Jedes Jahr am ersten Schultag nach den Sommerferien gibt es für die Mitglieder einen Grillabend. Diesen Sommer dachte sich Annelene Hayen, dass dieses Jahr ein Fest für die langjährige Mitgliedschaft ihrer Schützlinge gefeiert werden sollte. Denn viele der 34 aktiven Mitglieder sind schon seit mehr als 30 Jahren dabei.

Das Fest begann mit einem Sektempfang und Annelene Hayen hielt eine kleine Begrüßungsrede. Wie stolz sie auf ihre Gruppe ist, spiegelte sich in ihren Worten wider.

„Das ist eine Trainerin, die man nicht mit Geld kaufen kann“, lobt die 90-jährige Milda Lampe ihre Trainerin Annelene Hayen, die schon seit 30 Jahren als Übungsleiterin arbeitet.

Milda Lampe trat „irgendwann in den 70er Jahren“ der Gruppe bei und ist in der letzten Woche bereits stolze 90 Jahre jung geworden. „Kein anderer Verein hat so viele aktive ältere Sportmitglieder“, betont Annelene Hayen.

Auch die beiden Vorsitzenden des Stedinger Turnvereins waren anwesend: die 1. Vorsitzende Annika Ulbrich, sowie auch der 2. Vorsitzende Hannes Ibbeken. Beide sind begeistert von der Gruppe. „Diese Gruppe ist in ihrer Einzigartigkeit natürlich repräsentativ für den Verein“, so Hannes Ibbeken.

Die Damen der Jungmühlengruppe treffen sich jede Woche in dem kleinen Sportstudio neben dem Vereinsheim und betreiben zusammen Funktions- und Gesundheitsgymnastik, tanzen und singen aber auch.

So sang die Jungmühlengruppe also zur Feier des Tages zwei ihrer selbstkomponierten Lieder: „Heut woll’n wir alle fröhlich sein“ und „Wer niemals war im Turnverein“.

Zu Gast war auch die 16-jährige Merle Rosenow. Auch sie ist Übungsleiterin für den Stedinger Turnverein, trainiert die sechs- bis zwölfjährigen Kinder im Geräteturnen. Mit einer fantastischen Vorführung begeisterte sie die Jungmühlendamen. Ihre kleine Show hatte es in sich. An einem Reifen in der Luft führte sie einzelne Kunststücke vor. Es hatte den Anschein, als würde sie in der Luft schweben. Die Zuschauerinnen zollten ihr viel Applaus.

Wie ordentlich gefeiert wird, wissen die Bewohner des Awo-Wohnheims in Lemwerder. Entsprechend stimmungsvoll war das Sommerfest. Voll besetzt war das große Festzelt auf dem Parkplatz zur Kaffeezeit. Die Bastelgruppe hatte für die maritimen Dekorationen gesorgt. Die Mitarbeiter versorgten als Matrosen die Bewohner und Gäste mit Kaffee, Kuchen oder kühlen Getränken.

Zu den Höhepunkten gehörte der Auftritt der „Girls United“ von Katja’s Tanzschule aus Delmenhorst. Aber auch die Musik, für die DJ Dirk Marvell während der Veranstaltung sorgte, kam bestens an. Zur Abendbrotzeit wurde dann der Grill angeworfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.