• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sport: Bert Stroje wird „Weltpokal“-Sieger

11.06.2014

Mentzhausen Zum fünften Mal fanden sich am Pfingstsonntag die besten Friesensportler aus dem Ostfriesischen und dem Oldenburger Raum zum Kampf um den „Weltpokal“ in Mentzhausen ein. Die 16 Boßler konnten Titel wie Europameister, Deutscher Meister oder Championstoursieger vorweisen.

Wie gewohnt wurde mit der irischen Eisenkugel, dem internationalen Wurfgerät der Boßler, im K.O.-System geworfen. Dafür wurden vier Vierergruppen gebildet, aus denen sich jeweils die zwei besten Werfer für die nächste Runde qualifizierten. Die Chancengleichheit wurde dadurch gewahrt, dass die Frauen pro Runde jeweils sechs Würfe und die Männer jeweils fünf Würfe hatten.

Bereits in der erste Runde schieden vermeintlich aussichtsreiche Titelkandidaten aus. In den Halbfinalgruppen scheiterten weitere Favoriten, so dass sich schließlich Astrid Hinrichs, Bianca Blum, Matthias Gerken und Bert Stroje für das Finale qualifizierten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Astrid Hinrichs und Matthias Gerken hatten von Beginn an Probleme, den starken Würfen von Bianca Blum und Bert Stroje zu folgen, aus dem Vierkampf wurde ein Zweikampf um den Titel. Die Entscheidung fiel aber erst mit den letzten Würfen.

Die lange in Führung liegende Bianca Blum aus Theene (Norden) konnte ihre beiden letzten Würfe nicht optimal gestalten, so dass Bert Stroje am Ende nach fünf Wurf bei knapp 750 Metern lag und sich damit den Titel „Mentzhauser-Weltpokal-Sieger“ sicherte. Hinter Bianca Blum landete Astrid Hinrichs (KBV Schweinebrück), der vierte Platz blieb für Matthias Gerken vom KBV Kreuzmoor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.