• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FERIEN-ZELTLAGER: „Besser als eine Woche Strand“

03.08.2007

ELSFLETH /FELDHAKE elsfleth/FELDHAKE/eb Handy, Computer, Fernsehen: Alles tabu. Doch von den ETB-Faustballmädchen vermisste das niemand, denn dafür war viel zu viel los in der vergangenen Woche im Ferien-Zeltlager beim Hasen-Ahlers in Feldhake bei Dötlingen (Landkreis Oldenburg). Mitten in der Natur, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, boten die Betreuer Johann Driefholt und Sven Doormann den Kindern ein Programm voller Abenteuer. Auch die Erwachsenen profitierten von der Abstinenz der modernen Kommunikationsmittel. „Eine Woche nichts weiter als die Kinder und das Zelten“, schwärmten die mitgereisten Eltern, „das ist besser als eine Woche an den Strand fahren“.

„Ich habe viel Freude daran, dass die Kinder diesen Urlaub bekommen, den ihnen die Eltern in dieser Form kaum bieten können“, erklärte Driefholt. Das Rustikale, das Naturverbundene, das Freie: Das begeistert ihn und gefällt den Kindern. Nur Taschenlampen brauchten sie mitzubringen, alles andere war vor Ort. Gekocht wurde in der Scheune vom Team rund um Küchenfee Linda Alzog, geschlafen in Zelten im Wäldchen hinter der Scheune, gespielt, gebastelt und gefeiert in großer Runde.

Auch wenn das Wetter mal so richtig mies war, wussten sich die Faustballer zu helfen. Spontan spendierten die Betreuer eine Busfahrt zum Abenteuerland in Groß Mackenstedt. Abends schauten sich alle gemeinsam im Scheunenkino „Emil und die Detektive“ an

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Film war eine gute Einstimmung, denn am nächsten Tag kam die Polizei nach Feldhake. Betreuer und Polizei hatten sich ein Programm rund um die Detektive ausgedacht. Da wurden Fingerabdrücke genommen, Fotos auf dem Polizeimotorrad geschossen und fünf Fehler an einem defekten Fahrrad gesucht. Später galt es gar, einen „Einbrecher“ zu fangen. Morgens hatte ein Mann auf einem Mountainbike betont auffällig das Zeltlager passiert, nachmittags präsentierte die Polizei dazu die Geschichte vom flüchtigen Einbrecher. Als Zeugen hatten sich die Faustballerinnen zu bewähren, so ein Polizeibeamter. Am Ende wurde der Täter geschnappt, und jeder bekam einen Polizeiausweis.

Bis zum 27. Juli war Feldhake fest im Griff der Faustballer. Am Donnerstag stand noch Basteln und eine Schatzsuche auf dem Programm. Nach einem Abschiedsessen mit den Eltern wurde das Zeltlager beendet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.