• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Bestleistungen mit Ball und Bogen

08.04.2017

Stadland „Der Sport ist ein Alleskönner.“ Das behauptete Klaus Rübesamen am Donnerstagabend im Wirtshaus Hahnenknooper Mühle. Stadlands Bürgermeister machte es sichtlich Freude, die besten Athleten der Gemeinde mit Auszeichnungen zu überhäufen.

Sport sei ein Alleskönner, weil er soziale Kontakte vermittle sowie Zusammenarbeit und Integration fördere. Insgesamt 35 Einzelsportler und vier Mannschaften bekamen für ihre außerordentlich guten Leistungen im Jahr 2016 jeweils eine Medaille und eine Urkunde überreicht. Einen Extra-Applaus ernteten Günter Sommer (Schützenverein Reitland) als ältester und Joris Mauritschat (AT Rodenkirchen) als jüngster Ausgezeichneter.

„Nicht im Fernsehen“

Klaus Rübesamen „rüffelte“ Joachim Hadeler vom Hauptamt, weil der es nicht geschafft habe, dass die Ehrung live im Fernsehen übertragen wurde. Aber auch so geriet die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg.

Das Hauptaugenmerk lag bei den Sportlern, die ihre Auszeichnung in Gold erhielten. Ein überragendes Ergebnis erzielte Bogenschützin Birgit Berndt (Schützenverein Seefeld), die bei den Deutschen Meisterschaften einen sechsten Platz belegte.

Zu ihr gesellten sich noch neun weitere Sportlerinnen und Sportler, die die höchstmögliche Auszeichnung ergatterten. Vom Schützenverein Reitland waren dies Renate Behrens, Manfred Büsing, Gertrud Lübben, Jörg Hullmann, Barbara Kerstein und Reiner Meinen.

Außerdem erhielten Christin Hilmer (Jade-Wurftaubenclub), Kurt Brüggemann (SV Nordenham) und Gillian Zinnow (SV Seefeld) die Goldplakette. Bei den Mannschaften ragten die Völkerballerinnen des AT Rodenkirchen, die bei den Deutschen Meisterschaften den zweiten Platz erreichten, heraus. Zum Team, das ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wurde, gehören Jasmin Gerndt, Alexandra Biskupek, Joana Bliefernich, Alexandra Gradic, Dorothea Gradic, Christina Joachimsthaler, Katja Knupp, Siasse Kröger, Lea Möhlmann, Julie Müller, Annika Lüers, Christiane Nemeyer und die Trainerin Martina Joachimsthaler.

Die silberne Plakette bekamen die Einzelsportler Hans-Georg Warns, Reina Heuermann, Gerold Fuhrken, Mandy Sanders, Hilke Freese, Heinz Marschallek, Karin Nitz (alle KBV Reitland), Insa Helms, Maximilian Berendsen (beide SV Reitland), Kevin Duhm (TSV Abbehausen), Thore Syassen, Wiebke Syassen (beide Seefelder TV) und Tristan Müller (SV Seefeld) überreicht.

Zu den Bronzemedaillen-Gewinnern gehörten Fritz Büsing, Astrid und Volker Kächele, Kim Neels, Günter Sommer, Theis Jansen, Claas Meinen (alle SV Reitland), Peter Berndt, Anna Krause (Seefelder TV), Linus Lüdemann (SV Seefeld), Joris Mauritschat (AT Rodenkirchen) und Brigitte Sanders (KBV Reitland).

Drei weitere Mannschaften durften sich ebenfalls über eine Auszeichnung freuen. Die Schleuderballer des KBV Reitland erhielten die Medaille in Silber, die Reitlander C-Jugend-Schleuderballer und die Bogenschieß-Truppe des Seefelder TV in Bronze.

Einsatz für Flüchtlinge

Aber nicht nur die Sportler selbst, sondern auch diejenigen, die ihnen als Ehrenamtliche stets zur Seite stehen, bekamen ihre verdiente Anerkennung. Stephan Göbel ist seit 2006 Mitglied des AT Rodenkirchen, hat dort schon verschiedene Ämter ausgeübt und ist besonders in der Integration von Flüchtlingsfamilien engagiert. Die Schleuderballer des KBV Reitland haben auch deshalb so viel Erfolg, weil Hans-Günter Freese im Hintergrund die Strippen zieht. Vor allem die Jugendarbeit liegt ihm sehr am Herzen.

Auch das Ausbilder-Team des TuS Schwei bekam seinen verdienten Beifall. Unter der Leitung von Silvia Hommers engagiert sich die Truppe aufopferungsvoll im Gerätturnen und dabei besonders für den Nachwuchs. Für diese Ehrenamtlichen gab es ebenfalls eine Auszeichnung.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.