• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Endspiel-Euphorie nach Abschlussniederlage

03.06.2019

Bevern /Brake Keine 48 Stunden nach dem erfolgreichen Auftritt im Bezirkspokal-Halbfinale beim ASV Altenlingen haben die Fußballer des SV Brake am vergangenen Samstag beim Landesliga-Meister SV Bevern (Gemeinde Essen, Landkreis Cloppenburg) erneut die Stiefel geschnürt. Eigentlich hatte die Elf von Trainer Lars Bechstein keine Chance, doch die Unterweserstädter machten Bevern das Leben sehr schwer. Zwar gewann der Spitzenreiter die Begegnung mit 2:1 (1:0), doch Brake war ein ebenbürtiger Kontrahent.

„Unser Gegner hat tapfer mitgehalten und stets auf Konter gelauert“, meinte Beverns Trainer Matthias Risse nach dem Abpfiff. Dennoch sprach er von einem verdienten Sieg seiner Elf. „Wir hatten mehr Spielanteile und waren schon dominant.“ Noch vor der Pause hatte Sascha Thale Bevern in Führung geschossen. Risse konnte sich aber auch auf seinen Torjäger Dionissios Ipsilos verlassen, der mit seinem 23. Saisontreffer das 2:0 erzielte.

In Person von Jan Speer saß nur ein Braker Spieler auf der Bank. „Auf Spieler der U 23 konnten wir nicht setzen, die haben schließlich am Sonntag noch um den Aufstieg in die Erste Kreisklasse gespielt“, sagte Bechstein, der auch keine A-Junioren-Spieler nominiert hatte.

Dennoch gab es bei der Bechstein-Elf keinen Substanzverlust festzustellen. Sie nahm die Zweikämpfe im Mittelfeld erfolgreich an und kam durch Miklas Kunst zum Anschlusstreffer.

Anschließend waren noch mehr als 25 Minuten zu spielen. Am Ergebnis änderte sich nichts mehr. „Es war wie so oft in dieser Saison. Meine junge Mannschaft belohnt sich nicht nach einer guten Leistung. Fehler in der Defensive werden bei uns schnell bestraft“, urteilte der Braker Trainer. Dennoch: Die Moral stimmt auf Braker Seite.

Nach dem Abpfiff bekamen die Beverner die Meisterschaftsschale überreicht. „Die Spieler gönnen sich jetzt noch gemeinsam ein paar Tage auf Mallorca“, verriet Risse.

Im Bus stimmten sich die Braker unterdessen schon mal auf das kommende Bezirkspokalendspiel gegen den BSV Kickers Emden ein. Das Spiel wird am Samstag, 8. Juni, in Brake stattfinden. Im Bus gaben sich Bechsteins Spieler ebenso lautstark wie zuversichtlich. „Der Pokal bleibt in Brake“, hieß es dort.

Tore: 1:0 Thale (34.), 2:0 Ipsilos (54.), 2:1 Kunst (62.).

SVB: Lahrmann; Heyer, Luckyman, Harenberg, Wiese, Kunst, Nickel, Voltmann, Rakow, Asmus, Heidenreich (72. Heidenreich).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.