• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Interview: „Bin kein Freund einer festen Stammelf“

31.01.2014
Frage: Wann haben Sie mit der Vorbereitung für die Rückrunde der Saison 2013/2014 begonnen?
Ley: Wir trainieren seit dem 13. Januar drei bis viermal pro Woche und haben einen Spinningkursus und einen Besuch im Fitnessstudio ins Training einfließen lassen.
Frage: Gibt es personelle Veränderungen?
Ley: Thomas Mennecke wechselt zur SG Hagen/Uthlede, Tim Seyberth legt eine studienbedingte Pause ein, und Bjarne Wiesehan geht voraussichtlich beruflich für sechs Monate nach Australien. Neu zum Kader gestoßen sind Bastian Zon vom TSV Abbehausen als Torhüter und Rückkehrer Seliman Yar.
Frage: Wie bewerten Sie die bisherigen Testspiele?
Ley: Beim Landesligisten Leher TS haben wir 1:2 verloren, gegen den Bremen-Ligisten OSC Bremerhaven 2:2 gespielt. Die Leistung meiner Mannschaft hat mich dabei zufriedengestellt. Weitere Tests sind an den beiden kommenden Sonntagen gegen Tur Abdin Delmenhorst und FC Rastede geplant.
Frage: Bisher hat Ihre Elf 30 Zähler auf dem Konto. Sie ist Tabellenfünfter. Wie viele Zähler benötigt der SVB zum Klassenerhalt?
Ley: Auf das bisher Erreichte dürfen wir uns keineswegs ausruhen. Bei nur noch fünf ausstehenden Heimspielen müssen wir auswärts Punkte sammeln. 50 Zähler müssen es am Ende mindestens sein, zumal der Klassenerhalt vom VfL Oldenburg und SSV Jeddeloh in der Oberliga keineswegs sicher ist und der SV Wilhelmshaven zwangsabsteigen wird.
Frage: Bisher hat Ihr Team in sechs Auswärtsspielen mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz. Die Zeiten scheinen vorbei zu sein, als der SVB in der Fremde eine Punktelieferant war, oder?
Ley: Meine Mannschaft hat viel dazugelernt und das nötige Selbstvertrauen, auswärts zu bestehen. Wir leben zudem von der Geschlossenheit und haben keinen Topspieler im Team, so dass wir schwer auszurechnen sind.
Frage: Warum haben Sie so viele personelle Veränderungen in der Startelf vorgenommen?
LEy: Berufliche und verletzungsbedingte Ausfälle haben mich dazu gezwungen. Aber ich bin kein Freund einer festen Stammelf, sondern ich entscheide nach Trainingseindrücken und der taktischen Marschroute. Natürlich hat mein Team Säulen. Aber wir brauchen alle Spieler. Selbst der Akteur mit den wenigsten Einsätzen kam in der Hinrunde auf rund 38 gespielte Minuten pro Partie.
Frage: Wie beurteilen Sie die Disziplin der Spieler auf dem Spielfeld?
Ley: Es gab nur eine gelb-rote Karte für Lars Meyer, der mit einem taktischen Foul ein Gegentor verhindert hat. Normen Hartmann musste einmal aussetzen, weil er fünf gelbe Karten kassiert hatte. Da gibt es nichts auszusetzen.
Frage: Hätten Sie gerne an der Nordenhamer Stadtmeisterschaften im Hallenfußball teilgenommen?
Ley: Der Verein hätte den Titel aus dem Vorjahr gerne verteidigt. Aber wir haben die Sache abgehakt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.