• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamer Männer holen Plakette

20.01.2020

Blexen „Was für ein Wetter!“, „Hast du Sonnencreme eingepackt?“ oder „Die Norddeutschen sind schon immer verrückt gewesen“ – die rund 90 Boßelfreunde, die sich am Sonnabend vor der Blexer St.-Hippolyt-Kirche trafen, ließen sich von dem Starkregen nicht abschrecken. Zum Glück, denn nur kurze Zeit später schien Petrus ein Einsehen mit den Teilnehmern des traditionellen Wettkampfes „Blexen gegen den Rest der Welt“ zu haben, denn zeitweise ließ sich sogar die Sonne blicken.

Bevor es für die Gruppen an der Ecke Am Rhynschloot / Schlengenstraße an den Start ging, verteilten Gerold Jürgens, Vorsitzender der Verkehrswacht Nordenham, und Präventionsbeamter Edwin Krüger von der Polizei an die verschiedenen Teams noch Warnwesten zum Schutz der Teilnehmer.

Bestens verpflegt

Knapp drei Stunden dauerte das traditionelle Kräftemessen im Friesensport, das über Volkers bis nach Schockumerdeich führte. Unterwegs wurden die beiden Mannschaften – bestehend aus den Vertretern der Dorfgemeinschaft Blexen auf der einen sowie aus Politik, Wirtschaft und Verbänden der Stadt Nordenham auf der anderen Seite – wieder von der Dorfgemeinschaft Volkers mit Glühwein, Kaffee und Berlinern versorgt. Die Berliner hatte die Blexer Siedlergemeinschaft gestiftet.

Die Feuerwehr reichte auf der fast sieben Kilometer langen Boßelstrecke Getränke. Während des Wettkampfes und auf dem Rückweg hatten die Teilnehmer reichlich Spaß und Gelegenheit zum Klönen. Auch bei dem sich anschließenden Grünkohlessen mit der Bekanntgabe des Grünkohlkönigspaares 2020, der Siegerehrung und dem gemütlichen Beisammensein in der Kantine des Blexer Steelwind-Werkes ging es wieder sehr gesellig zu. Dorfgemeinschaftsvorsitzender Rolf Bultmann begrüßte die mehr als 100 Gäste und sprach allen Helfern, vor allem aber der engagierten Sabine Schmidt und ihrem Mann Thomas Schmidt seinen Dank aus.

Erste Jugendgruppe

„Wir haben dem Begriff der Gelbwesten heute eine ganz neue Bedeutung gegeben“, meinte Rolf Bultmann scherzhaft. Von den insgesamt 37 Ratsmitgliedern seien bei dem Wettkampf neun im Einsatz gewesen. Schade allerdings, dass von den Vertretern aus der freien Wirtschaft lediglich Kronos Titan, Premium Aerotec und Mitarbeiter von Melspring Germany mitgemacht hatten, bedauerte er. „Toll ist es, dass es heute wieder trotz des Regens am Mittag insgesamt so viele Teilnehmer waren“, befand Rolf Bultmann, der sich außerdem freute, dass erstmalig auch eine Jugendgruppe mitgeboßelt hatte. Die Proklamation des Grünkohlkönigspaares nach dem Essen übernahm auch dieses Jahr wieder Bodo Koch. Mit viel Humor ernannte er Inka Büsing zur Grünkohlkönigin und Matthias Weßels zum Grünkohlkönig.

Die sich daran anschließende Siegerehrung erfolgte durch Uwe Mühlan, den ersten Vorsitzenden des Klootschießer- und Boßelvereins (KBV) Blexen und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Dorfgemeinschaf Thilo Solbrig. Bürgermeister Carsten Seyfarth nahm für die erfolgreichen Nordenhamer Männer die Wanderplakette entgegen, die im vergangenen Jahr noch an die Blexer gegangen war. Bei den Frauen konnte sich dagegen erneut Blexen mit einem 7:0 durchsetzen.

Der offizielle Teil des Kohlessens endete mit dem gemeinsamen Anstimmen der Nationalhymne ‚Hurra Butjarland‘ mit Fritz Jacob vom Shanty-Chor Nordenham und dem neuem Kohlkönigspaar als Vorsänger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.