• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Blexer blicken auf erfolgreiches Wochenende zurück

14.12.2016

Wesermarsch Die Tennisspieler des Blexer TB spielen auch in der kommenden Saison in der Verbandsklasse der Herren 50. Am Wochenende trennten sie sich vom Beckedorfer TC daheim mit 3:3. Derweil feierte die Herren-40-Mannschaft des TV Schweewarden ihren ersten Saisonsieg, während die Schweewarder Herren-50-Mannschaft als Tabellenführer der Bezirksliga überwintert.

Herren 40

Bezirksklasse: TV GW Bad Zwischenahn - TV Schweewarden 1:5. Wichtiger Sieg für die Schweewarder – war es doch ihr erster Saisonerfolg. Die Einzel verliefen knapper, als es das Ergebnis vermuten lässt. Rolf Hasselbusch siegte im Matchtiebreak. Detlef Mävers, Jens Hasselbusch und Jens Knauff gewannen umkämpfte Zwei-Satz-Spiele. In den Doppeln fuhren Rolf Hasselbusch und Detlef Mävers einen klaren Sieg ein. Jens Hasselbusch und Kevin Jurdecki verloren hingegen knapp im Matchtiebreak mit 6:10.

Dieter Reiß – Rolf Hasselbusch 6:0, 5:7, 10:6; Thomas Kunze – Detlef Mävers 3:6, 5:7; Burchard Zurfähr – Jens Hasselbusch 6:7, 3:6; Brämswig Holger – Jens Knauff 5:7, 2:6; Kunze/Zurfähr – Hasselbusch/Mävers 3:6, 3:6; Couvreur/Brämswig – Jens Hasselbusch/Kevin Jurdecki 4:6, 6:2, 6:10

Bezirksklasse: Delmenhorster TC - SV Brake 2:4. Brakes Mannschaftsführer Oliver Kula brachte das Geschehene auf den Punkt: „Gegen den Tabellenfünften hatten wir keine große Mühe.“ Brake landete vier klare Siege und kassierte zwei knappe Niederlagen.

Thorsten König und Kula trafen auf keinen nennenswerten Widerstand in ihren Einzeln. Jörg Müller tat sich schwer. „Aber er hat sich auf seinen Aufschlag verlassen können, der auf dem recht flotten Boden Gold wert war“, sagte Kula. Norbert Bremer verlor hingegen unglücklich gegen Ilias Christoforidis mit 7:6, 6:7 7:10. „Norbert hat wacker gekämpft“, sagte Kula.

König/Müller gewannen dann locker. „Reine Formsache“, sagte Kula. Das zweite Doppel ähnelte Norbert Bremers Einzel. „Das war eine knappe Kiste“, meinte Kula, der zusammen mit Bremer den Kürzeren zog.

Michael Wiegink – Thorsten König 3:6, 0:6; Lars Braunschweiger – Oliver Kula 3:6, 0:6; Stefen Bloch – Jörg Müller 3:6, 4:6; Ilias Christoforidis – Norbert Bremer 6:7, 7:6, 10:4; Wiegink/Braunschweiger – König/Müller 2:6, 1:6; Bloch/Christoforidis – Kula/Bremer 6:4, 5:7, 10:8

Bezirksklasse: Blexer TB - Westersteder TV 6:0. Die Blexer Siegesserie geht weiter: Die Gastgeber feierten den fünften Sieg im fünften Spiel und dürften sich den Titel nicht mehr nehmen lassen, zumal sie im letzten Spiel auf den noch sieglosen Tabellenletzten TC Bad Zwischenahn treffen. Nur Sdrean Fecht machte es spannend: Er siegte im Matchtiebreak. Die anderen Einzel gingen glatt über die Bühne. Auch die Doppel gewann der BTB problemlos.

Stefan KrauseTim Isermann 6:2, 6:4; Robert Parkitny – Marco Sollermann 6:0, 6:0; Markus Kahler – Wasim Cherii 6:1, 6:3; Sdrean Fecht – Dr. Wolfgang Liesenhoff 6:2, 1:6, 10:6; Parkitny/Kahler – Isermann/Cherri 6:3, 7:5; Krause/Fecht – Sollermann/Liesenhoff 6:1, 6:1

Herren 50

Herren 50: Verbandsklasse: Blexer TB - Beckedorfer TC 3:3. Eine Niederlage, ein Sieg, ein Unentschieden: Die Blexer gehen zwar als Vorletzter in die Weihnachtspause, haben aber den Klassenerhalt in der Tasche.

Jörg Vollmerding und Michael Koehnke verloren jeweils, Gerd Reimers und Martin Schindler gingen dagegen als Sieger vom Platz. Die Doppel waren spannend: Vollmerding und Koehnke kämpften sich bis in den Matchtiebreak, mussten sich dort allerdings geschlagen geben. Reimers und Schindler holten im Matchtiebreak den dritten Punkt.

Jörg Vollmerding – Frank Ebeling 4:6, 0:6; Gerd Reimers – Gerd Scheinert 6:1, 6:1; Michael Koehnke – Kester Kleinert 3:6, 4:6; Martin Schindler – Gerd Nareyka 6:3, 7:5; Vollmerding/Koehnke – Ebeling/Kleinert 1:6, 6:4, 8:10; Reimers/Schindler – Scheinert/Neryka 6:2, 2:6, 10:6

Bezirksliga: TV Schweewarden - TC Oldenburg-Süd 4:2. Die Gäste bereiteten dem TVS in den Einzeln Probleme. Hans-Dieter Schierloh lag in beiden Sätzen vorne, gab aber beide ab. Roland Pargmann hatte Pech. Er gewann Satz eins, verletzte sich im zweiten Satz und verlor das Spiel letztlich im Tiebreak.

Axel Auffarth gewann dagegen glatt. „Axel hatte seinen Gegner voll im Griff“, lobte Mannschaftsführer Schierloh. Holger Blaschke spielte ebenfalls souverän. „Er hat seinem Gegner keine Chance gelassen“, sagte Schierloh.

Die Entscheidung musste also in den Doppeln fallen: Schierloh/Blaschke gewannen verdient in zwei Sätzen. Axel Auffarth und Foad Hamijao mussten den ersten Satz ihrer Partie abgeben. Sie drehten aber im zweiten Durchgang voll auf, erzwangen mit einem 6:0-Erfolg den Tiebreak und setzten sich klar mit 10:5 durch. „Das war letztlich ein verdienter Heimsieg“, sagte Schierloh.

Hans-Dieter Schierloh – Karl-Heinz Gerriets 4:6, 4:6; Axel Auffarth – Hans-Jürgen Homann 6:3, 6:2; Roland Pargmann – Norbert Homann 6:2, 5:7, 5:10; Holger Blaschke – Ewald Schürmann 6:1, 6:3; Schierloh/Blaschke – Homann/Schürmann 7:5, 6:1; Auffarth/Hamijao – Gerriets/Jürgen Uflacker 4:6, 6:0, 10:5

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.