• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Blexer messen sich mit starker „Friesen-Auswahl“

18.03.2017

Wesermarsch Unterschiedlicher geht es kaum: Während die Handballer der HSG Stedingen am Sonnabend das Spitzenspiel in der Landesklasse Bremen bestreiten, begibt sich die HSG Blexer TB/SV Nordenham in der Parallelliga Landesklasse Weser-Ems in ein wohl aussichtsloses Unterfangen.

Landesklasse Weser-Ems: HG Jever/Schortens II – HSG Blexer TB/SV Nordenham (Sonnabend, 18 Uhr). 32:0 Punkte und ein Torverhältnis von Plus 210: Die Hausherren spielen eine bislang makellose Saison. Diese Ausbeute kommt nicht ungefähr. „Das ist eine Friesen-Auswahl. Dort spielen die besten Leute der Region, die schon etwas älter sind“, sagt HSG-Trainer Daniel Pargmann.

Eigentlich bräuchte sein Team jeden einzelnen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Aber für die Partie am Sonnabend rechnet sich der Trainer nichts aus. „Da ist nichts zu holen. Selbst wenn wir einen guten Tag erwischen sollten, werden wir nicht gewinnen“, meint er.

Es gelte, Schadensbegrenzung zu betreiben, zumal wichtige Leute wie Malte Clari, Hauke Stöcker und Moritz Voskamp fehlen werden. „Wir müssen es einfach genießen, gegen die spielen zu dürfen und das Spiel als tolle Erfahrung abstempeln“, sagt Pargmann.

Landesklasse Bremen: HSG Verden-Aller – HSG Stedingen (Sonnabend, 17 Uhr). Jetzt winkt sogar die Tabellenführung. Nach 23:1 Punkten aus den letzten zwölf Spielen lauert Stedingen auf Rang drei liegend auf den Spitzenplatz, den momentan Verden einnimmt. Ein einziger Punkt trennt die beiden Teams momentan. Stedingens Betreuer Hartmut Kranz hat eine Menge Respekt vor dem Gegner. „Die Verdener sind sehr gut aufgestellt.

Sie haben eine kompakte Mannschaft, stehen hinten gut und sind zudem sehr heimstark“, meint er. Zehn Heimspiele haben die Gastgeber in dieser Saison bestritten – alle zehn haben sie gewonnen. „Es muss alles passen, um da zu gewinnen“, sagt Kranz, der zur Spielzeit auf einer Silberhochzeit weilt und befürchtet, dort etwas unruhig aufzufallen.

Neben den verletzten Roman Prieb und Hendrik Hagestedt fehlt am Sonnabend auch der Halblinke Sören Döhle, der sich im Kurzurlaub befindet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.