• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Knifflige Duelle auf Augenhöhe

06.09.2019

Brake /Abbehausen Die Teams aus der Wesermarsch wollen punkten: Während in der Fußball-Bezirksliga II der SV Brake an diesem Sonntag im Stadion an der Bahnhofstraße (15 Uhr) Heimrecht gegen BW Bümmerstede genießt, muss der TSV Abbehausen am Sonntag, 14 Uhr, beim Sechsten SV Baris Delmenhorst (Stadion Lerchenstraße 24) antreten.

SV Baris Delmenhorst - TSV Abbehausen. TSV-Trainer Frank Meyer war nach der glatten 1:4-Niederlage im Heimspiel gegen den SV Ofenerdiek gar nicht gut auf seine Spieler zu sprechen: „Wir hatten viele Fehlpässe im Spielaufbau. Ich werde diese Woche wohl nur das Passspiel trainieren lassen.“ Meyer redete seinen Akteuren nach der klaren Niederlage gegen den SVO noch auf dem Spielfeld ins Gewissen. „Schaut zunächst auf euch, bevor er die Schwächen bei anderen sucht“, waren seine ersten Worte.

Für das Training in dieser Woche verantwortlich ist TSV-Schriftführer Christoph Reiprich. Meyer selbst wird die nächsten 14 Tage nicht an der Außenlinie stehen, da er eine Urlaubsreise nach China und Japan gebucht hat. Reiprich hat Personalprobleme. Einige Akteure sind im Urlaub beziehungsweise verletzt. Ausfallen wird Nico Bischoff mit Muskelproblemen an der Leiste, die er sich im Spiel gegen den SVO zugezogen hat.

Kevin Lanzendörfer brachte nach seiner Einwechslung Schwung in den TSV-Sturm. Allerdings besucht der Offensivspieler zurzeit eine Meisterschule und kann nur einmal in der Woche trainieren.

TSV-Rückkehrer Normen Hartmann war nach seinem Wechsel erst an zwei Abenden beim Training und ist daher noch nicht fit. Gerne würden die Grün-Gelben an die Leistung vom 4:0-Erfolg vor drei Spieltagen beim TuS Obenstrohe anknüpfen.

Baris Trainer Önder Caki ist sich sicher: „Wenn wir eine konzentrierte Leistung abrufen, sollten wir beide Spiele wie in der vergangenen Saison gegen den TSV gewinnen.“ Auch ihn plagen Personalsorgen. Beim 3:3 in Obenstrohe am Vorsonntag fehlten neun Akteure. „Die kehren jetzt aber nach und nach zurück“, lässt er wissen. Um seine Offensive macht er sich keine Sorgen: „Wir haben jüngst immer drei Tore geschossen.“

SV Brake - BW Bümmerstede. „Alle Mannschaften der Bezirksliga sind noch in der Findungsphase und haben noch nicht richtig in die Spur gefunden“, behauptet der Braker Trainer Mario Lück. Seine Mannschaft steht mit zwei Niederlagen und zwei Siegen im Mittelfeld der Tabelle und war am vergangenen Sonntag spielfrei. „Wir haben vergangenen Freitag gut trainiert und tags darauf einen harmonischen Mannschaftsabend durchgeführt“, erzählt Lück.

Er freute sich noch immer über die gute Leistung seiner Mannschaft beim 3:1-Sieg im Bezirkspokal gegen den Landesligisten VfL Wildeshausen: „Nach schläfrigen zehn Minuten zu Beginn des Spieles haben wir eine ordentliche Leistung abgerufen und den Gegner kontrolliert.“ Überragend spielte sein Stürmer Ilhan Tasyer, der gleich alle drei Treffer gegen den VfL markierte. Mit seiner Schnelligkeit und Dribbelstärke ist er nur schwer zu bremsen.

Dem kommenden Kontrahenten hat Lück bei dessen Auftreten im Bezirkspokal bei GVO Oldenburg beobachtet: „Dort haben die Bümmersteder einen guten Ball gespielt und im Elfmeterschießen gewonnen.“ Kurze Zeit darauf standen sich beide Mannschaften in der Punktrunde erneut gegenüber. GVO drehte da den Spieß um und gewann 2:0.

Der Braker Trainer hat beim Planen der Aufstellung die Qual der Wahl. Alle Akteure brennen auf einen Einsatz. Einzig Rico Mathes plagen Oberschenkelprobleme. Lück hofft, dass seine Elf jetzt über die volle Distanz eine dominante Rolle spielen kann.

Ihm ist durchaus bewusst, dass im Kader der Gäste, die von Marco Büsing trainiert werden, einige Akteure mit höherklassiger Erfahrung stehen. Zu den elf Zugängen zählen laut Büsing aber auch viele junge Spieler. „Die Mannschaft muss sich noch finden“, sagt der Coach, der derzeit den Ausfall von zehn verletzten Spielern beklagt. Zurzeit hat die Büsing-Elf ebenso wie Brake sechs Zähler auf dem Konto. „Da werden zwei gute Teams aufeinander treffen“, sagt Büsing.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.