• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Siegesserien beeindrucken Konkurrenten

09.03.2018

Brake /Abbehausen Bei den Bezirksliga-Fußballmannschaften aus der Wesermarsch läuft es: Mit dem 3:1-Erfolg am Sonntag gegen GVO Oldenburg gewann der SV Brake das sechste Spiel in Folge. Die Bilanz des TSV Abbehausen ist ebenfalls beeindruckend: Durch den 2:1-Sieg beim WSC Frisia Wilhelmshaven holten die Schützlinge von Trainer Frank Meyer aus den vergangenen fünf Spielen 15 Zähler: Besser geht es nicht.

Beide Teams wollen ihre Serie am Sonntag ausbauen: Die Braker mit ihrem Trainerteam Gerold Steindor/Maik Stolzenberger gastieren beim Tabellensiebten FC Rastede (15 Uhr, Am Köddersweg). Zur selben Zeit empfängt der TSV Abbehausen den VfL Stenum an der Enjebuhrer Straße.

FC Rastede - SV Brake. Das Hinspiel gegen die Rasteder Löwen gewannen die Braker mit 4:0. Dem FCR-Trainergespann Jens Wolters und Sven de Groot verdarb damals die gute Leistung des jungen Brakers Sinan Ince die Stimmung. „Der war nicht auszuschalten und hat zwei Treffer markiert“, erinnert sich Wolters, der auch Zuschauer des Braker Spiels gegen GVO war.

Von Brake nach Rastede gewechselt ist während der Winterpause Matthias Grimm. Er wird seinen Trainern einige Tipps geben können, wie man den Brakern beikommen komm.

In der Kreisstadt der Wesermarsch freuen sich die Verantwortlichen derweil über die gute Leistung Philipp Winklers, der nach überstandener Verletzung gegen GVO erstmals über die gesamte Distanz in der Innenverteidigung zum Einsatz kam.

„Er hat eine gute Leistung gezeigt und zuletzt sehr gut trainiert“, lobte ihn Trainer Gerold Steindor. Winkler ließ mit seiner Körpergröße keine Gelegenheit aus, um bei Standards vorne im Strafraum für Unruhe zu sorgen. Mit zwei Kopfbällen hatte er Pech, denn sie zischten über das GVO-Tor. Fast wäre ihm noch ein Eigentor unterlaufen, wenn Patrick Lahrmann im Tor nicht auf der Hut gewesen wäre. „Da wurde ich im Zweikampf geschoben“, begründete Winkler seinen Lapsus.

Der SV Brake zeigte gegen GVO Stärke, indem er geduldig auf seine Chance wartete. Zwei Sonntagsschüsse besiegelten das Schicksal der Oldenburger. In Rastede wird der SVB auf einen kampfstarken Gegner treffen, der mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mit offenem Visier stürmen wird. Wolters glaubt, dass das Spiel angepfiffen werden kann, weil der Verein einen Kunstrasen hat.

TSV Abbehausen - VfL Stenum. Sebastian Block, Trainer von Frisia Wilhelmshaven, zog nach der Niederlage gegen Abbehausen seinen Hut vor dem Team aus der Wesermarsch. „Nur eine Mannschaft mit einem Lauf gewinnt solche Spiele bei uns.“ Dabei hatte TSV-Trainer Meyer wieder mit Personalproblemen zu kämpfen: Grzegorsz Serednicki fiel mit einer Grippe aus. Er sollte gegen Stenum wieder fit sein.

Julian Milz, gerade erst von einer Zerrung im Oberschenkel genesen, musste zuletzt wegen einer Zehenverletzung passen. Sein Mitwirken am Sonntag ist fraglich. Niklas Budde und Eike Reesing mussten ebenfalls pausieren. Geschont wurde Lennard Wohlrab, weil er angeschlagen ist: „Da er ohnehin jetzt 14 Tage aus privaten Gründen nicht zur Verfügung steht, gönnen wir ihm eine Pause“, sagte TSV-Teamchef Harald Renken. Da freute es die Verantwortlichen, dass Sebastian Rabe nach monatelanger Verletzung erstmals zum Einsatz kam.

Herausragend war Torhüter Sören Büsing. Zwar leistete er sich ein Fauxpas beim Gegentor, doch in vielen anderen Situationen heimste er sich mit guten Reflexen sogar den Beifall der Fans des Gastgebers ein.

Derweil ist Stenums Trainer Thomas Baake skeptisch vor dem Spiel in Abbehausen. „Wir wissen momentan nicht, wo wir stehen“, sagt er. Der VfL hat in diesem Jahr noch kein Punktspiel bestritten. Dass einige Teams, die über einen Kunstrasen verfügen, so viele Spiele voraus sind, hält er für eine Wettbewerbszerrung: „Eine Generalabsage an einigen Spieltagen hätte allen geholfen, denn nur einige Teams stehen jetzt vor englischen Wochen.“ Beim TSV will er seine Elf taktisch neu aufstellen: „Bisher haben wir beim TSV stets schlecht ausgesehen, weil wir in deren Konter gelaufen sind.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.