• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Mannschaften wollen nachlegen

23.08.2019

Brake /Abbehausen In der Fußball-Bezirksliga II haben die Teams aus der Wesermarsch an diesem Wochenende jeweils Heimrecht. Nach den erfolgreichen Spielen am vergangenen Sonntag hoffen der SV Brake, der gegen den VfL Stenum (Sportplatz Bahnhofstraße) spielt, und der TSV Abbehausen, der den SV Turabdin Delmenhorst (Sportplatz Enjebuhrer Straße) erwartet, erneut auf Punkte. Anpfiff ist jeweils um 15 Uhr.

SV Brake - VfL Stenum. Durchatmen nach dem 4:2-Erfolg gegen den SV Turabdin Delmenhorst im Braker Lager: Nach zwei Niederlagen in Folge zum Saisonauftakt schafften die Kreisstädter die Wende. Gegen den VfL Stenum gilt es, nachzulegen. Personell sieht es beim SVB durch die Zugänge Sascha Schwarze, Andreas Cichon und Sezgin Tavan (allesamt vom SR Esenshamm) besser aus.

Auch Yusuf Yildirim aus Esenshamm könnte vielleicht noch nach Brake wechseln. Trainer Mario Lück hält sich in der Angelegenheit noch betont zurück: „Der Spieler ist noch im Urlaub. Gesehen habe ich ihn daher noch nicht.“

Einige Braker Akteure plagen sich mit Verletzungen herum. Dominik Schwarting leidet an einer Schulterverletzung, die ein Mitwirken wohl für längere Zeit nicht möglich macht. Dennis Pleus wurde mit Knieproblemen gegen Turabdin ausgewechselt. Sascha Schwarze hat Rückenprobleme. Auch Philipp Winkler macht das Knie zu schaffen.

Stenum hat in drei Spielen bisher zehn Treffer geschossen – allerdings auch schon neun kassiert. Am Vorsonntag gab es ein 4:2 im Heimspiel gegen den TuS Heidkrug. Auswärts verlor der VfL bei GVO Oldenburg mit 1:4. In Brake will sich das Team von Trainer Thomas Baake auf alle Fälle besser verkaufen.

TSV Abbehausen - SV Turabdin Delmenhorst. Es ist das erste Heimspiel für den TSV, der bisher aus drei Auswärtsspielen immerhin vier Zähler sammelte. Balsam war der unerwartet hohe 4:0-Sieg der Elf von Trainer Frank Meyer beim TuS Obenstrohe. Damit hatten auch die Fans auch in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet. Auffallend dabei die zwei Tore von Niklas Budde, der nach langwieriger Verletzung endlich wieder in der Startelf stand.

„Nicht nur die beiden Treffer gegen den TuS haben gezeigt, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Seinen Part hat er gleich wieder solide erfüllt“, lobt Meyer den Mittelfeldspieler.

Der Coach lobt aber auch die gesamte Mannschaftsleistung: „Wir alle waren von der ersten bis zur letzten Minute im Spiel bis in die Haarspitzen motiviert und haben verdient in Obenstrohe gewonnen.“ Vor allem erfreute Meyer das schnelle Umschaltspiel seiner Farben.

Turabdin hat seine Stärken primär im Offensivbereich. Trainer Andre Höttges ärgerte die 2:4-Niederlage am Vorsonntag beim SV Brake besonders, denn seine Elf hatte die größere Anzahl an klaren Tormöglichkeiten. Allerdings wurden diese teils sehr leichtfertig vergeben. Zudem offenbarte das Team mit zunehmender Spieldauer Schwächen im Spiel gegen den Ball.

Höttges muss seine Rotsünder Dennis Thüroff, Manuel Celik und Thomas Karli aus den ersten drei Pflichtspielen ersetzen. In Brake spielten die Delmestädter sehr fair auf.

Verletzungsbedingt musste dabei der hünenhafte Abwehrspieler Daniel Karli vorzeitig aus der Begegnung genommen werden. Danach schwamm die Mannschaft in der Abwehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.