• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Brake bleibt Erster dank klarer Leistungssteigerung

30.04.2014

Brake Sie wankten, fielen aber nicht: Die C-Jugend-Fußballer des SV Brake haben am Wochenende ihre Tabellenführung in der Bezirksliga im Heimspiel gegen den FC Lastrup nur dank einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verteidigt. Nach einem 0:2-Pausenrückstand gewann die Mannschaft der Trainer Lars Bechstein und Sebastian Mentz am Ende noch mit 4:2.

Derweil haben sich die B-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen am Wochenende im Heimspiel gegen den Bezirksliga-Zweiten 1. FC Ohmstede zwar heftig gewehrt, mussten sich am Ende aber doch mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Für die Mannschaft von Trainer Ingo Wickner wäre ein Remis drin gewesen. Doch am Ende verloren die Grün-Gelben nicht nur die Punkte, sondern auch noch Dominik Schwarting wegen einer Roten Karte.

C-Jugend, Bezirksliga: SV Brake - FC Lastrup 4:2 (0:2). Selbst der 0:1-Rückstand durch Dustin Pohl (10.) hatte die Braker noch nicht gänzlich aufgeweckt – „kein Aufbäumen und keine Ideen nach vorne“, monierte Coach Mentz. Auch nach dem 0:2 (23.) verbesserte sich das Spiel des Spitzenreiters noch nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Trainergespann musste in der Halbzeitpause reagieren. Mit neuem Personal und einer anderen Taktik kamen die Kreisstädter nach dem Seitenwechsel besser ins Spiel. Nachdem Jonas Koletzki (37.) und Can Yasar (39.) das 1:2 noch knapp verpasst hatten, besorgte Einwechselspieler Ilhan Tayser den fälligen Anschlusstreffer (43.).

Nur sieben Meter später glich Jannik Heyer nach einem Eckstoß aus. Spätestens, als Jonas Koletzki einen an Can Yasar verursachten Foulelfmeter zum 3:2 verwandelte (55.), hatte Brake die Partie gedreht. Gewonnen war das Spiel aber noch lange nicht, denn der SVB zog sich unverständlicherweise wieder zurück. Das hätte Dustin Pohl beinahe bestraft, aber er traf nur den Pfosten (60.). Erst das 4:2 durch Ilhan Tayser fünf Minuten vor dem Abpfiff ließ die Braker Trainer erleichtert aufatmen. „In den kommenden Wochen müssen wir uns auf jeden Fall steigern“, sagte Sebastian Mentz.

Tor: 0:1 Pohl (10.), 0:2 Koop (23.), 1:2 Tayser (43.), 2:2 Heyer (50.), 3:2 Koletzki (55., Foulelfmeter), 4:2 Tayser (65.).

SVB: Joris Langerenken - Can Yasar, Joost Folkens, Jonas Koletzki, Can Acar, Kevin Heidenreich, Jan-Niklas Wiese, Jannik Heyer, Miklas Kunst, Len Röben, Jan-Luca Hedemann. Eingewechselt wurden: Tarki Maltas, Jan Speer, Ilhan Tayser und Tim Meischen.

B-Jugend-Bezirksliga: TSV Abbehausen -1. FC Ohmstede 0:2 (0:0). Im Tor musste Yannik Rebehn den verletzten Sören Büsing vertreten. Allerdings blieb der etatmäßige Feldspieler in der ersten Halbzeit nahezu beschäftigungslos. Abbehausen dominierte die Partie, erspielte sich aber auch nur wenige Torchancen. Die größte vergab Dominik Schwarting in der 25. Minute, als er am glänzend parierenden Gästekeeper Leo Engeln scheiterte. Erst im zweiten Abschnitt durfte sich auch Yannik Rebehn als Torhüter auszeichnen. In der 55. Minute vereitelte er eine Ohmsteder Möglichkeit, war aber zehn Minuten vor dem Ende machtlos. Till Hoppe brachte den FCO durch einen, wie Wickner fand, fragwürdigen Strafstoß in Führung.

Die Hausherren setzten danach alles auf eine Karte, vergaben aber gleich mehrfach den möglichen Ausgleich. In der Schlussminute wurde es turbulent. Nach einem Bodycheck an Jean-Claude Rebehn, der ihn über die Bande manövrierte, folgte eine Rudelbildung. Die Folge: Sowohl Dominik Schwarting als auch ein Ohmsteder flogen mit der Roten Karte vom Platz. Kurz danach machte Ali Sandoghdar mit dem 2:0 alles klar. „Wir hätten uns einen Punkt verdient gehabt“, sagte Ingo Wickner.

Tore: 0:1 Hoppe (70., Foulelfmeter), 0:2 Sandoghdar (80.).

TSV: Yannik Rebehn - Paul Janßen, Christian Hauff, Dominik Schwarting, Mustafa Seker, Samantha Müller, Lukas Uhlhorn, Till Wickner, Jean-Claude Rebehn, Steffen Ostendoorf, Leon Fehlauer. Eingewechselt: Julian Friedrich, Malte Mayer und Cedric Habbe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.