• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Würdigung für sportliche Leistungen

15.11.2017

Brake „Ich mache das Sportabzeichen, weil damit meine sportliche Leistung, für die ich das ganze Jahr trainiere, gewürdigt wird“, sagt Horst Haukje, 67 Jahre. Er war mit seinen Enkelkindern Paul (6) und Lea (9) zur Sportabzeichenverleihung des SV Brake gekommen. Seine Enkel wollen jetzt auch weitermachen, denn sie haben ihren Opa als Vorbild. Dieser hat sich in diesem Jahr auch noch zum Sportabzeichen-Abnehmer fortgebildet. Horst Hauke und 89 weitere Sportlerinnen und Sportler haben in diesem Jahr beim SV Brake das Sportabzeichen abgelegt.

„Ihr alle habt euch den Herausforderungen gestellt, wart diszipliniert, willens- und leistungsstark“, lobte die Vorsitzende Beate Hagen. „Das ist eure Stunde, lasst euch feiern.“ Sie dankte auch allen Sportabzeichen-Abnehmern für ihren Einsatz. Auch Bürgermeister Michael Kurz richtete lobende Worte an alle Teilnehmer des Sportabzeichens und vor allem an Rainer Bellmann, der sich seit 1978 dafür im SV Brake engagiert.

Manfred Neumann, seit Beginn des Jahres Sportabzeichenreferent des Kreissportbundes, lobte alle Teilnehmer für ihre Leistung. „Ganz egal, ob ihr Bronze, Silber oder Gold erreicht habt, für mich ist jedes Sportabzeichen Gold wert.“ Anschließend überreichte Rainer Bellmann die Urkunden.

Dass das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens keine Frage des Alters ist, zeigte der älteste Teilnehmer: Friedrich Trüper wird im kommenden Jahr 90 Jahre alt. Für ihn steht allerdings jetzt schon fest, dass er auf jeden Fall wieder dabei sein will.

Jung und Alt stellen sich den sportlichen Herausforderungen

90 Sportler haben sich in diesem Jahr beim SV Brake den Anforderungen des Deutschen Sportabzeichens gestellt. Zum Lohn gab es jetzt die Urkunden (In Klammern die Zahl der erfolgreichen Prüfungen).

Jugendliche: Bronze: Simon Placküter (2). Silber: Tobias Derfert und Fabian Lorenz (beide 4). Gold: Chiara Lieske (2), Jule Koch und Cäcilie Müller (beide 6).

Erwachsene Bronze: Carmen Scholz (1). Silber: Stephanie Ohlrogge, Annika Schmidt, Rachel Menze, Rika Böckmann, Heidi Poppe, Richard Wielki, Dieter Wilhelmi (alle 1), Brigitte Fuhrken, Erwin Mann (beide 2), Frank Hillmer (3), Werner Runge (10), Gerold Freese (12), Dieter Vogt (14), Günther von Nethen (17), Friedrich Trüper (20), Eva Bellmann (22), Uwe Seyberth (23) und Harald Böselager (24). Gold: Heidrun Böning, Gisela Schröder, Kathrin Fette, Melanie Pries, Sarah Thümler, Melanie Arnold, Margrit Fröllie, Volkert Stoll, Gerd Wallrafe, Tobias Häuser, Matthias Hayen (alle 1), Ann-Christin Arnold, Klaus Schütte, Peter Koch, Holger Kwiatkowski, Hans Wittmar (alle 2), Wally Haase, Udo Horstmann, Klaus Meinen, Tim Bruers, Karl Ittler (alle 3), Doris Büsing, Manfred Placküter (beide 4), Peter Kolkmann (5), Sonja Tempel (7), Barbara Müller, Christian Krause (beide 8), Andrea Koch, Friedrich Muntau (beide 9), Astrid Kosch, Olaf Michels, Jörg Kreikebohm (alle 10), Hans Barkowski (12), Friedrich Förster, Hartmut Froese, Karl-Heinz Jeremias (alle 13), Peter Schramm, Jens Gloystein, Werner Hildebrand (alle 14), Beate Gloystein, Dieter Wöhler (beide 15), Knut Matthiesen (16), Olaf Mohrschladt, Jürgen Beuth, Wolfgang Szyslo (alle 19), Uwe Jürgens (20), Jochen de Vries, Gerriet Bädecker (beide 22), Dirk Büsing (24), Günter Schulz (25), Horst Haukje (27), Brigitte Reiners, Gerd Münstermann, Heinrich Becker (alle 28), Dieter Poppe (29), Olaf Grimsmann, Gerriet Wefer (beide 30), Ludwig Giesken (33), Dirk Bruers, Günter Lambrecht (beide 37), Rainer Bellmann (39), Heinz Cyriakel (42), Ingeborg Spielmann, Herold Blohm (beide 48) und Heiko Witte (51).

Familienurkunden überreichte Rainer Bellmann an die Familie Haukje/Schroeder mit drei Personen und an die Familie Bellmann/Koch mit fünf Personen.

Weitere Nachrichten:

SV Brake