• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Brake erwartet Regionalliga-Absteiger

01.08.2014

Brake Die Vorfreude ist groß. „Gleich in unserem ersten Heimspiel den Regionalligaabsteiger SV Wilhelmshaven empfangen zu dürfen, ist doch auch für die Fans ein tolles Erlebnis“, sagt Dennis Ley. Doch der Trainer der Landesliga-Fußballer des SV Brake ist vor dem zweiten Saisonspiel der Spielzeit 2014/2015 auch aus einem anderen Grund heiß: Schließlich musste sich seine Elf zum Saisonstart mit einem 2:2 bei Türkgücü Osnabrück zufriedengeben, obwohl sie schon 2:0 vorne gelegen hatte.

Der SV Wilhelmshaven dagegen landete einen 2:0-Erfolg gegen den TuS Esens. SVW-Teammanager Peter Schöne: „In der ersten Halbzeit waren wir nicht auf der Höhe. Danach wurde es merklich besser. Wir haben immer zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht.“

Das Spiel gegen Esens verfolgten in Wilhelmshaven 500 Zuschauer. „Das uns die Fans so die Treue halten, freut uns alle sehr“, sagt Schöne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVB-Trainer Dennis Ley macht derweil deutlich, dass sich die Fehler aus dem Spiel in Osnabrück nicht wiederholen dürfen: „Wir waren nicht clever genug und haben durch unnötige Ballverluste den Kontrahenten wieder aufgebaut.“ Allerdings weiß auch er, dass der SVW mit seiner neuen Truppe noch nicht eingespielt sein kann. Das Spiel der Jadestädter gegen Esens hat er beobachten lassen, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben.

Das Team des SV Brake hingegen ist mittlerweile gewachsen: „Im Kollektiv und mit unserem Teamgeist müssten wir dem SVW überlegen sein.“ Fehlen werden Daniel Hämsen (verletzt), Luca Stephan sowie Nico Petrillo (beide erkrankt), Alexander Cebulski und Alexander Bahlmann (beide ortsabwesend).

Nach dem Abstieg aus der Regionalliga stand der SV Wilhelmshaven fast ohne Mannschaft dar. Nur Spielertrainer Dario Fossi und Torhüter Robin Krey hielten dem SVW die Treue. „Wir mussten binnen kürzester Zeit eine neue Truppe zusammenstellen. Gerne hätten wir auch Akteure aus der Region verpflichtet, doch die meisten Spieler hatten schon bei anderen Vereinen unterschrieben“, umschreibt Schöne die Situation.

Mit Lennart Siebrecht schloss sich aber ein Akteur vom TuS Obenstrohe den Jadestädtern an. Er war Wegbereiter für beide Tore gegen Esens. Siebrecht: „Unser Team hat noch viel Luft nach oben.“ Schöne bleibt nach den Querelen der vergangenen Wochen auf dem Teppich: „Für uns zählt nur der Klassenerhalt.“

Er schätzt Brake als heimstarkes Team ein: „Da muss schon alles passen, wenn wir dort einen Dreier holen wollen.“ Spielertrainer Fossi, den eine Oberschenkelverletzung gegen Esens zum Zuschauen verurteilte, ließ mit einem 4:1:4:1 spielen. Allerdings kann beim SVW taktisch und spielerisch nach einer nur dreiwöchigen Vorbereitung noch nicht alles klappen. Noch in dieser Woche sollte der 17-köpfige Kader um zwei Akteure erweitert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.