NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Aufsteiger reist zu stark besetzten Frieysoythern

10.08.2018

Brake Saisonstart für die Fußballer des SV Brake: Am Sonntag, 15 Uhr, gastiert die Elf des Trainergespanns Gerold Steindor/Jürgen Damsch beim SV Hansa Friesoythe (Thüler Straße 25). Gespielt wird auf Naturrasen. Die Südoldenburger haben sich im Lauf der vergangenen vier Jahre in der Liga etabliert. Dreimal schlossen sie die Serie als Tabellenzehnter ab, einmal als Elfter. Brake wiederum tritt mit einem runderneuerten Kader an, dessen Durchschnittsalter laut Steindor bei 21 Jahren liegt.

Das Trainergespann hofft auf einen guten Saisonstart. Der sei gut fürs Selbstvertrauen. Mit Enis Acarbay und Jannick Heyer stoßen im Vergleich zum Pokalspiel in Abbehausen zwei weitere Akteure zum Kader.

Der 1,92 Meter große Acarbay hat einen 14-tägigen Urlaub in der Türkei hinter sich. „Dabei konnte ich meine leichten Knieprobleme auskurieren“, sagt der 26-Jährige. Er soll im defensiven Mittelfeld spielen. „Man kann mich aber auch in der Offfensive einsetzen“, meint er und hofft, schon gegen Friesoythe mitspielen zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls im Urlaub befand sich Jannik Heyer. Eine anschließende Erkältung hatte seinen Einsatz gegen Abbehausen verhindert. „Er ist eine echte Alternative in der Innenverteidigung“, sagt Steindor, der große Stücke auf den jungen Akteur hält. Bashkim Toski kam in Abbehausen zu einem Kurzeinsatz. Er war zuvor mehr als zwei Wochen in seinem Heimatland Albanien und begann dort einen neue Lebensabschnitt – er hat geheiratet.

Neben den verletzten Bastian Asmus (Knie) und Malik Tunyar fehlt urlaubsbedingt Torhüter Patrick Lahrmann in den ersten zwei Spielen. Ersetzen soll ihn A-Jugend-Keeper Joris Langerenken. „Er genießt unser Vertrauen. Im Training hat er schon mitgewirkt“, sagt Steindor.

Brakes Coach beschreibt Hansa als spielstarke und taktisch kluge Elf: „Auch bei Standards müssen wir aufpassen. Die Friesoyther haben viele großgewachsene Spieler im Team.“

Gewechselt nach Friesoyteh ist Brakes ehemaliger Stürmer André Jaedtke. Ob er zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten. Die Südoldenburger verfügen über eine Anzahl guter Offensivakteure. In der Abwehr steht der 36-jährige Maycoll Canziales, der bereits für Fortuna Köln, Werder Bremen II, Bonner SC und VfB Oldenburg aktiv war.

Während Brake am vergangenen Wochenende im Bezirkspokal im Elfmeterschießen in Abbehausen gewann, zog Friesoythe im gleichen Wettbewerb mit 6:7 auch nach Elfmeterschießen den Kürzeren. In diesem Wettbewerb waren sich die Teams noch in der vergangenen Saison begegnet. Brake gewann daheim mit 3:1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.