• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Außenseiter Brake heiß auf Favoritensturz

07.06.2019

Brake Finale im Fußball-Bezirkspokal: Der SV Brake erwartet am Samstag um 15 Uhr den Oberliga-Aufsteiger BSV Kickers Emden im Stadion an der Bahnhofstraße. Beide Teams haben in der abgelaufenen Punktspielsaison in der Landesliga gespielt – mit unterschiedlichem Erfolg. Der SVB steigt in die Bezirksliga ab, die Kickers steigen in die Oberliga auf.

Die Braker hätten die Begegnung gerne auf den Freitagabend vorgezogen. „Das hätte sicherlich einige Fans angelockt,“ meint der Braker Trainer Lars Bechstein. Kickers lehnte diesen Wunsch ab, weil einige Spieler nach der Aufstiegsfeier am vergangenen Samstag in einen gemeinsamen Kurzurlaub gefahren und erst am Donnerstag zurückgekehrt sind.

Die Ostfriesen setzten sich im Halbfinale gegen den Liga-Konkurrenten FC Schüttorf im Elfmeterschießen mit 7:6 durch. Teammanager Arno Janßen: „Wir haben eine B-Elf auflaufen lassen, da wir unser Augenmerk primär auf die Punktrunde gelegt haben.“

Die Kickers sind immer noch in Feierlaune. Ein 2:1-Erfolg bei GW Mühlen führte zum unverhofften Aufstieg in die Oberliga, weil der Mitkonkurrent TuS BW Lohne unerwartet beim Absteiger SV Vorwärts Nordhorn mit 1:4 verloren hatte. Dank des klar besseren Torverhältnisses schoben sich die Spieler vom Dollart auf den Aufstiegsplatz. Ob der Aufstieg den Erfolgshunger der Emder Mannschaft entscheidend gestillt hat, bleibt abzuwarten.

Am 5. Mai verlor der SVB das Rückrundenspiel in Emden mit 0:9. „Dieses Ergebnis muss aus den Köpfen unserer Spieler raus“, mahnt Janßen.

Die Ausgangslage vor der Partie ist mit der vor dem Finale der Weltmeisterschaft 1954 vergleichbar. Die deutsche Nationalmannschaft verlor damals in der Vorrunde gegen den späteren Finalgegner und großen Turnierfavoriten Ungarn mit 3:8. Das Endspiel gewann Deutschland nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2.

Janßen stellt klar: „Wir wollen auf dem ungeliebten Kunstrasen in Brake endlich den Bezirkspokal gewinnen.“ Dies war dem BSV bisher nicht vergönnt. Im Jahre 2016 standen die Emder bereits einmal im Finale, verloren jedoch gegen den SV Vorwärts Nordhorn mit 2:5.

Der SV Brake hingegen wird auch der Pokaldino genannt, denn der Verein steht mit fünf Cup-Siegen im Raum Weser-Ems ganz vorne. Teams wie VfL Oythe, BW Lohne und TuS Lingen folgen mit drei Pokalsiegen.

Beide Mannschaften werden nicht in Bestbesetzung antreten können. Beim BSV ist der Einsatz des Offensivspielers Sebastian Blöm fraglich. „Er hat sich im letzten Pflichtspiel bei GW Mühlen doch etwas schwerer verletzt“, seufzt Janßen.

Bei Brake wird aufgrund einer Rotsperre Norman Preuß nicht dabei sein. Zum Kader wird Dennis Pleus stoßen, der aus beruflichen Gründen im Punktgespiel gegen Bevern gefehlt hat.

Trotz einer misslungenen Punktspielrunde können die Fußballer des SV Brake mit einem Pokalerfolg etwas Großes erreichen. Gehen sie als Sieger aus der Partie hervor, qualifizieren sie sich für den Niedersachsenpokal. Schon während der Rückfahrt aus Bevern waren alle Braker heiß auf das Endspiel. „Der Pokal bleibt in der Wesermarsch“, schallte es durch den Bus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.