• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Brake siegt nach starkem Heimauftritt

20.08.2018

Brake Da sind sie ja, die ersten drei Landesliga-Punkte seit mehr als zwei Jahren. Die Fußballer des SV Brake haben am Sonntag ihr Heimspiel gegen den SV Vorwärts Nordhorn mit 3:2 (3:1) gewonnen und damit einen Fehlstart abgewendet. Mehr noch, denn gegenüber der 0:3-Auftaktpleite am ersten Spieltag in Friesoythe präsentierten sich die Kreisstädter in guter Verfassung.

Die ersten Minuten plätscherten so vor sich hin, aber dann kam richtig Bewegung ins Spiel. Jan Speer, der in der ersten Halbzeit auf der linken Flanke für mächtig Wirbel sorgte, wurde im Sechzehner gelegt, und folgerichtig gab es Strafstoß. Als sich Enes Acarbay den Ball zurechtlegte und vom Schiedsrichter gebeten wurde, ihn doch bitte genau auf den Punkt zu platzieren, rief ein Nordhorner Abwehrspieler: „Der wird nervös.“ Doch der Braker Zugang belehrte ihn eines Besseren und drosch den Elfer genau in den Winkel.

Nun wurde es ein munteres Spielchen mit dem Höhepunkt kurz vor der Pause. Erst erhöhte Jan-Niklas Wiese, der auf der Sechserposition ein bärenstarkes Spiel ablieferte, auf 2:0, nachdem er den Angriff selbst durch einen Ballgewinn im Mittelfeld eingeleitet hatte (41.). Postwendend fiel zwar der Anschlusstreffer. Aber fast mit dem Pausenpfiff stellte Bashkim Toski den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

„Eine verdiente Führung“, meinte Zuschauer Michael Morisse. Und sie geriet im zweiten Durchgang auch kaum in Gefahr. Die Nordhorner erhöhten zwar die Schlagzahl nach vorne, brachten SVB-Torhüter Joris Langerenken aber so gut wie nie in Bedrängnis. Die lang und hoch geschlagenen Nordhorner Bälle waren zumeist sichere Beute der aufmerksamen Braker Hintermannschaft. Und wenn doch mal ein Vorwärts-Angreifer zum Abschluss kam, verfehlte er den Braker Kasten deutlich.

Die Hausherren kamen mittlerweile etwas seltener in die gegnerische Gefahrenzone. Aber wenn, dann wurde es brenzlig für Vorwärts. „Wir hätten den Sieg schon frühzeitig klarmachen können“, monierte SVB-Trainer Gerold Steindor angesichts der ausgelassenen Chancen.

Am Ende wurde es noch einmal kurzzeitig eng, weil Daniel Luckyman seinen Gegenspieler bei einer Freistoßflanke im Strafraum zu Boden gezogen haben soll. Langerenken parierte gegen Jan-Alexander Koops zwar prächtig, war beim Nachschuss aber machtlos.

Als kurz danach der Abpfiff ertönte, bekam Langerenken dann einige passende Worte vom eingewechselten Philipp Winkler zu hören. „Konntest du den nicht festhalten, oder was?“, fragte der Innenverteidiger mit einem breiten Grinsen im Gesicht, klatschte mit seinem Keeper ab und freute sich mit Langerenken über die ersten drei Punkte der noch jungen Saison.

Tore: 1:0 Acarbay (23., Foulelfmeter) 2:0 Wiese (40.), 2:1 Hölscher (41.), 3:1 Toski (44.), 3:2 Koops (90., Foulelfmeter).

SVB: Langerenken – Heyer, Luckyman, Harenberg, Wiese, Westphal, Toski (90. Winkler), Voltmann, Rakow, Acarbay (68. Heidenreich), Speer (80. Trawally).

Weitere Nachrichten:

SV Vorwärts Nordhorn | Landesliga | SV Brake

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.