• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Brake unterliegt Heidmühle

23.09.2019

Brake Alles schien sich zum Guten für die Bezirksliga-Fußballer des SV Brake zu wenden: Dominik Schwarting (82.) köpfte nach Flanke von Sascha Schwarze den 4:4-Ausgleich im Heimspiel am Freitagabend gegen den Heidmühler FC. Die Punkte blieben dennoch nicht an der Unterweser, denn der HFC schlug mutig zurück und gewann durch einen Treffer von Niklas Fasshauer noch mit 5:4 (2:2).

Sämtliche Braker Akteure hockten nach dem Abpfiff ratlos auf der Auswechselbank. Gesprochen wurde nicht. Trainer Mario Lück rang nach der großen Enttäuschung nach Fassung: „Wir haben dreimal geführt und dann nicht mit der nötigen Konzentration weitergespielt.“ Sein Torhüter Patrick Lahrmann, der am vergangenen Samstag seinen 30. Geburtstag gefeiert hat, war schon auf dem Spielfeld total verstimmt: „Warum gewinnen wir nie nach einem Zweikampf den zweiten Ball?“

Eine Braker Führung hielt maximal fünf Minuten. Der HFC glich mit mutigem Offensivspiel stets schnell wieder aus. Daniel Oleksyn, Trainer der Friesländer, feuerte seine Mannen in der Halbzeitpause mächtig an: „Egal, wie viele Tore Brake heute schießt, wir werden einen Treffer mehr erzielen.“ Spieler des Tages bei den Gästen war Niklas Fasshauer, der zwei Treffer selbst markieren konnte und an der Vorbereitung von zwei weiteren Toren beteiligt war.

Fasshauer, der sich nach einem Zweikampf bereits nach 60 Sekunden an der Leiste verletzt hatte, äußerte sich zum Spiel folgendermaßen: „Beide Mannschaften zeigten große Abwehrschwächen. Da wir die Punkte jedoch mitnehmen, ist es für uns nicht allzu schmerzlich.“ Oleksyn hatte Brake bereits bei der 0:5-Niederlage beim SV Wilhelmshaven beobachtet und richtige Erkenntnisse daraus gezogen: „Die SVB-Spieler scheren sich oft nicht ausreichend genug um die Defensive.“

„Vier der fünf Gegentore haben wir uns doch durch individuelle Fehler selbst reingelegt“, grollte der Braker Abwehrchef Dennis Pleus. Die ersten zwei Gegentore hätten wirklich nicht passieren müssen, denn Finn Landwehr und Sascha Schwarze leisteten sich herbe Schnitzer im Abspiel bei aufgerückter Abwehr. Schwarze zeigte Einsicht: „Das 2:2 muss ich mir ankreiden, denn ich habe den Torschützen nicht gesehen.“ Dennoch hätte er die Flanke nicht ungehindert ins Zentrum abwehren dürfen.

Brakes Sturmführer Miklas Kunst hingegen zeigte sich auch in der Defensivarbeit von seiner guten Seite. Das Eigentor der Gäste zum 1:0 folgte nach seinem Pass in den Strafraum. Nach Zuspiel von Rico Mathes traf er auch zum zwischenzeitlichen 3:2.

Bei beiden Mannschaften passte primär das Deckungsverhalten im defensiven Mittelfeld nicht. Die Sechser blieben in beide Teams unter Form.

Die Braker Innenverteidigung stand in einigen Szenen zudem zu weit auseinander. Der HFC kam zu seinen Tormöglichkeiten teils ungehindert durch das Zentrum.

Lück gehörte der Schlusssatz: „Bei meiner jungen Mannschaft dauert die Lernphase eben etwas länger. Nur wenn die Älteren sich jetzt Fehler leisten, wird es schwer.“ Jannik Heyer kam bei Brake nicht zum Einsatz. Er schüttelte den Kopf: „Vergangene Saison haben wir im Bezirkspokal noch gegen den HFC mit 9:1 gewonnen. Und nun das.“

Tore: 1:0 Eigentor A. Siebert (6.), 1:1 K. Siebert (11.), 2:1 Mathes (24.), 2:2 Titz (28.), 3:2 Kunst (52.), 3:3 Fasshauer (54.), 3:4 Stresow (68.), 4:4 Schwarting (82.), 4:5 Fasshauer (85.).

SVB: Lahrmann - Schwarze, Winkler, Pleus, Landwehr, Tavan, Mathes (60. Mark), Trawally (75. Schwarting), Kühl, Speer, Kunst.

HFC: Maaß - Kurzawa, Lücht, Khodr, Titz, Stresow (84. Amz), Jashari, Fasshauer (89. Ulfers), A. Siebert, Brunet K. Siebert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.