• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Jennifer Dirks führt SVB mit vier Toren zum Sieg

21.10.2019

Brake „Das waren verdiente drei Zähler für uns“, freute sich Jonny Peters, Trainer der Landesliga-Fußballerinnen des SV Brake am Sonntag über den 5:3 (2:2)-Sieg gegen den Oberliga-Absteiger FSG Twist. Überragend war Sturmführerin Jennifer Dirks, die vier Tore erzielte und beim 3:2 durch Carina Bakenhus uneigennützig die Passgeberin war. „Ich durfte endlich wieder im Sturm spielen“, freute sie sich.

Peters ließ zunächst seine Stürmerin Sabrina Warns überraschend auf der Auswechselbank: „Sie wird im Winter zum Krusenbuscher SV wechseln und trainiert einmal die Woche schon dort. Also kann ich sie in unseren Spielen nicht in der Startelf auflaufen lassen.“ Gegen Twist kam Warns erst nach gut einer Stunde für Louisa Hollmann auf das Spielfeld.

Hollmann, die zusammen mit Èlice Arndt auf den Außenpositionen im Mittelfeld spielte, war nicht nur aufgrund des Sieges erfreut: „Nach langer Oberschenkelverletzung war ich endlich wieder dabei und konnte mich an einer guten Mannschaftsleistung beteiligen.“ Eine bescheidene Aussage der lauf- und kampfstarken Spielerin, die am vergangenen Freitag ihren 19. Geburtstag feierte.Arndt zeigte ebenfalls eine prima Form: „Wir haben gegenüber der Niederlage in Hardenberg auch spielerisch zugelegt und konnten im Spiel nach vorne oft ein funktionierendes Dreieckspiel zeigen.“

Brake führte bis kurz vor dem Wechsel mit 2:0. Twist schlug mit zwei Toren unmittelbar vor der Halbzeit zurück. „Kurz vor der Halbzeit befanden wir uns im Tiefschlaf“, schimpfte Peters über das Abwehrverhalten seiner Elf bei den ersten zwei Gegentoren. Brake zog die Zügel wieder an. Der Zwei-Tore-Vorsprung war schnell wieder hergestellt. Die Emsländerinnnen steckten den Kopf nicht in den Sand und kamen wieder heran, ehe Dirks mit dem fünften Treffer das Spiel ihres Teams krönte.

„Wir haben uns bei den Gegentoren vier und fünf schwere Stellungsfehler auf den Außenpositionen in der Abwehr geleistet“, ärgerte sich FSG-Trainerin Christine Schepers, die mit nur 13 Spielerinnen angereist war. „Die Schnelligkeit von Carina Bakenhus haben wir nicht in den Griff bekommen“, sagte ihr Co-Trainer Rene Gelschefarth. Der Cheftrainerin war der Frust anzumerken. Die Tatsache, auswärts drei Tore geschossen zu haben und dennoch ohne Punkte heimzufahren, nagte an ihr. „Wir haben nur annähernd 50 Prozent unseres eigentlichen Könnens abgerufen.“

Tore: 1:0, 2:0 Dirks (14., 19.). 2:1 Schulte (43.), 2:2 E. Plaas (44.), 3:2 Bakenhus (54.). 4:2 Dirks (57.), 4:3 E. Plaas (67.), 5:3 Dirks (83.).

SVB: A. Helmts - Seelemeyer, Büsing, Dirks, Hollmann (62. Warns), S. Helmts, Heise, Arndt (76. Slota), Heisig (82. Wieting), Mählmann, Bakenhus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.