• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Klassenerhalt rückt für Kreisstädter in weite Ferne

04.12.2018

Brake Der Klassenerhalt in der Landesliga ist für die B-Jugend-Fußballer des SV Brake in weite Ferne gerückt. Gegen den direkten Konkurrenten aus Laxten hatten sie am Wochenende bei der 0:6-Niederlage nicht den Hauch einer Chance. Die Braker C-Jugendlichen wiederum erzielten dasselbe Ergebnis, nur eben zu eigenen Gunsten.

B-Jugend-Landesliga: SV Brake – Olympia Laxten 0:6 (0:4). Beide Mannschaften waren vor der Partie punktgleich, aber von Beginn an war ein Klassenunterschied erkennbar. „Wir sind immer einen Schritt zu spät gekommen und waren unserem Gegner klar unterlegen“, sagte SVB-Trainer Marco Kuck. Spielerisch wie körperlich hatte Laxten deutlich mehr zu bieten. Schon zur Pause war beim Stand von 0:4 kein Blumentopf mehr zu gewinnen. „Am Ende war das Ergebnis vielleicht ein Tick zu hoch ausgefallen. Trotzdem hat Laxten hochverdient gewonnen. Da gibt es nichts dran zu rütteln“, sagte Kuck.

Tore: 0:1 Möller (10.), 0:2 Hofschröer (25.), 0:3 Hofschröer (31.), 0:4 Siemoneit (35.), 0:5 Rolfs (52.), 0:6 Kastrati (56.).

SVB: Theis HoppeLyder Wilts, Malte Schuhmann, Paul Degener, Firat Akgül, Raschid Samara, Arion Blakqori, Nick Büsing, Fabian Gerhardt, Thanujan Yogeswaran, Jerome Speer. Eingewechselt: Marcel May und Raschid Samara.

C-Jugend-Bezirksliga: SV Brake – TV Jahn Delmenhorst 6:0 (3:0). Die Kreisstädter hatten von Beginn an alles im Griff. Sie empfingen die Gäste kurz hinter der Mittellinie, setzten sie dort unter Druck und eroberten auf diese Weise viele Bälle. Während der Jahn kaum gefährlich nach vorne kam, tauchten die Braker immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf.

Dem Spielverlauf entsprechend schossen Cedric Blohm, Benjamin Peters und Remi Neugebauer eine verdiente 3:0-Pausenführung heraus. Als Peters direkt nach dem Wiederanpfiff das 4:0 nachlegte, stand der Braker Sieg fest. Am Ende stand es 6:0. „Der Sieg war auch in der Höhe vollkommen verdient“, sagte SVB-Trainer Markus Wolf.

Tore: 1:0 Blohm (18.), 2:0 Peters (28.), 3:0 Neugebauer (35.), 4:0 Peters (36.), 5:0 Neugebauer (57.), 6:0 Peters (64.).

SVB: Maxim EnglischDavid Bittner, Tjelle Dammann, Janis Meyer, Marcelino Schwarze, Veit Schuhmann, Cedric Blohm, Jan-Hendrick Offen, Remi Neugebauer, Benjamin Peters, Jonas Böttcher. Eingewechselt: Nils Ebert, Benjamin Sehic, Henrik Eroms und Diyar Bal.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.