• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Spitzenreiter peilt Pflichtsieg an

20.04.2018

Brake Sechs Spiele stehen noch auf dem Spielplan des SV Brake in der Fußball-Bezirksliga. Sechs Partien voller Spannung, in denen sich der SV Brake sogar zwei Niederlagen leisten könnte und trotzdem noch die Meisterschaft erringen würde. Einen weiteren Schritt in Richtung des großen Ziels kann der SVB am Sonntag machen. Um 15 Uhr spielt er im Stadion an der Bahnhofstraße gegen den Vorletzten der Tabelle, den SV Eintracht Oldenburg.

Haushoher Favorit

Der SV Brake wird als haushoher Favorit gehandelt. Schließlich steckt die Eintracht tief im Tabellenkeller. Sie muss aber noch zwölf Mal spielen. Das Braker Trainerduo weiß um die Schwere der Aufgabe gegen vermeintlich leichte Gegner. Diese können zuweilen äußerst schwer werden, weil der Außenseiter immer mal wieder über sich hinaus wachsen kann. Damit es keine unliebsamen Überraschungen gibt, hat das Trainergespann dem Team ins Gewissen geredet.

Der 4:1-Sieg bei Tur Abdin Delmenhorst war mehr als verdient. Brake stand gut gestaffelt in der Abwehr. Die zuvor in Heimspielen ungeschlagenen Gastgeber kamen kaum zu nennenswerten Tormöglichkeiten. Zudem führte das Gegentor zum 1:1 nicht zu einer Verunsicherung der Braker. Vielmehr spornte es das Team noch einmal an. Die Formkurve stieg während des Spiels. Eine starken Part spielte dabei Mirko Jankowski als Ballverteiler im zentralen Mittelfeld.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Prächtig war auch die Leistung von Nico Westphal auf der rechten Angriffsseite. Trainer Stolzenberger sah es so: „Er hat sich mit dem Treffer zum 4:1 belohnt.“

Doppelbelastung

Gegen die Eintracht wird der junge Jan-Niklas Wiese laut Stolzenberger aller Voraussicht nach nicht zum Einsatz kommen: „Jan-Niklas ist ein großes Talent aus der A-Jugend, hat zurzeit aber eine Doppelbelastung.“ Nach Ablauf einer Gelbsperre kehrt Norman Preuß zurück. Rico Mathes laboriert an einer Oberschenkelzerrung.

Der SV Eintracht ist im Schlussspurt der Liga nicht zu beneiden. „Innerhalb von 13 Tagen müssen wir gleich sechs Mal ran. Da ist der Akku meiner Spieler mächtig gefordert“, ärgert sich Trainer Thomas Absolon. Er weiß genau, dass jedes Team aus der Bezirksliga damit überfordert ist. Der Trainer muss in Brake seine Abwehrkette umformieren, da ihm Benjamin Wolter, Hendrik Wiemken (gesperrt) und Michael Dedden (China-Urlaub) nicht zur Verfügung stehen.

Absolon spricht von einer ganz schweren Aufgabe: „Wir müssen gegen andere Teams der Liga die Punkte für den Klassenerhalt holen. In Brake hängen die Trauben für uns hoch.“ Mit Jannis Reichel verfügt er über einen Stürmer, der in der Hinrunde verletzt war, an guten Tagen aber jede Abwehr beschäftigen kann.

Ergebnis: TuS Obenstrohe - SV Wilhelmshaven 0:3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.