• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker Teams schaffen Sprung aufs Treppchen

19.04.2018

Brake /Großenmeer Hut ab: Die Nachwuchskorbballerinnen des SV Brake haben am Wochenende bei den Landesmeisterschaften in der Altersklasse der 16- und 17-Jährigen nach sehr guten Leistungen den zweiten und den dritten Platz belegt. Die Mannschaft der zwölf und 13 Jahre alten Brakerinnen belegte in ihrer Konkurrenz Platz sechs. Hier waren die Mädchen des Großenmeerer TV das beste Team der Wesermarsch: Sie belegten Rang drei.

Die 16- und 17-jährigen Brakerinnen meisterten die Gruppenspiele souverän. Die Braker Erste qualifizierte sich mit Siegen gegen den TuS Sudweyhe (12:10) und Victoria Linden (14:9) als Gruppenerster für das Halbfinale. Die Braker Zweite verlor das Auftaktspiel gegen den späteren Landesmeister TSG Seckenhausen-Fahrenhorst mit 8:10, überrollte dann aber den SV Gehrden (18:4).

Damit stand fest: Die Spielerinnen der Zweiten mussten am Sonntag früh aufstehen, um mit Victoria Linden, dem Dritten der anderen Gruppe, um den Einzug ins Halbfinale zu kämpfen. Die Brakerinnen waren hellwach, zeigten Kampfgeist und gewannen mit 10:9.

Im Halbfinale trafen die Braker Teams aufeinander. Bis zur Pause spielten sie auf Augenhöhe, dann zog die Erste davon. Sie gewann mit 18:9. Die Zweite schüttelte sich ein Mal und schnappte sich mit einem 12:8-Sieg im Spiel um Platz drei gegen Gehrden Bronze.

Das Finale zwischen der Braker Ersten und TSG Seckenhausen-Fahrenhorst war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Aber nach der Pause setzte sich die spielstarke TSG ab. Sie gewann mit 14:7. Die Brakerinnen dürfen nach den guten Leistungen zu Recht stolz auf sich sein.

Die Zwölf- und 13-jährigen aus Großenmeer benötigten hingegen eine kleine Anlaufzeit. Sie setzten die Gruppenspiele gegen Jahn Brinkum (6:9) und gegen Gehrden (4:6) in den Sand. Die Brakerinnen taten sich ebenfalls schwer. Sie verloren das erste Spiel gegen Sudweyhe mit 7:12, feierten aber immerhin einen 10:6-Sieg gegen den TSV Ingeln-Oesselse.

Damit stand fest: Als Gruppenzweiter mussten sie im Überkreuzspiel mit Großenmeer um den Einzug ins Halbfinale kämpfen. Die Großenmeererinnen hatten schon die beiden Duelle auf Bezirksebene gewonnen und waren etwas besser. Sie gewannen mit 7:5.

Am Sonntag starteten die Großenmeererinnen mit neuem Mut ins Halbfinale. Allerdings trafen sie auf Jahn Brinkum – ein Team, das ihnen nicht liegt. Die Großenmeererinnen waren chancenlos und verloren mit 1:7.

Im kleinen Finale gegen den TSV Ingeln-Oesselse gaben sie eine zwischenzeitliche Drei-Körbe-Führung aus der Hand. Aber in der Verlängerung riefen sie ihr Können ab und gewannen mit 15:9 – ein Ergebnis, das optimistisch stimmt. Schließlich spielen die Großenmeererinnen auch noch im kommenden Jahr in dieser Altersklasse. Die Brakerinnen unterlagen Gehrden im Spiel um Platz fünf mit 5:6.

 Am Samstag (11 Uhr) und Sonntag (9 Uhr) steigen die Landesmeisterschaft in den Altersklassen W 10/11 und AK 30 in Brake. Ausrichter ist der Großenmeerer TV.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.