NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Engagement: Volleyballverband treibt Integrationsarbeit voran

20.04.2021

Brake /Hannover Der Nordwestdeutsche Volleyball-Verband (NWVV) lässt seinem Motto „Volleyball spricht jede Sprache!“ Taten folgen. Der Verband bietet den Vereinen in Niedersachsen mehrsprachige Trainingskarten an, um die Kommunikation zwischen den Übungsleitenden und zugewanderten Menschen zu verbessern.

Aktion läuft an

„Die Aktion läuft gerade an und muss sich noch herumsprechen“, sagte Andre Guddack im Gespräch mit unserer Redaktion. Er ist Geschäftsführer beim Nordwestdeutschen Volleyball-Verband und freut sich darüber, dass die Trainingskarten bei den Vereinen gut ankommen. „Die Idee mit den mehrsprachigen Trainingskarten kommt unseren FSJlerinnen“, so Guddack.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die integrativen Trainingskarten, die im Rahmen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gefördert werden, sind in vier Ordnern zusammengefasst, heißt es in der April-Ausgabe des LSB-Magazins. Die Ordner sind verfasst in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch.

Trainingskarten

Die Vereine, die die Karten zugeschickt bekommen, dürfen sich auf abwechslungsreiche Auswahl zum Thema Volleyballtraining freuen. So stehen rund 100 Karten zu den Kapiteln Aufwärmspiele, Grundtechniken, Technikübungen zu den Grundtechniken und sogenannte Cool Down-Übungen zur Auswahl. „Jede Trainingskarte enthält neben der Übungsbeschreibung auch schnell erfassbare Infos über Trainingsziele, benötigte Materialien sowie Angaben zur empfohlenen Altersklasse, Gruppengröße und zur benötigten Zeit, teilt der NWVV mit. Hinzu kommen laut Verband Tipps und Empfehlungen für die Übungsleitenden sowie Einschätzungen über die Schwierigkeit der jeweiligen Übung. Die Trainingskarten können von den Vereinen kostenlos beim Nordwestdeutschen Volleyball-Verband angefordert werden. „Die Karten sind auch online auf der Homepage unseres Verbandes abrufbar“, so Guddack.


  www.nwvv.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.